Könnt ihr euch mit dem iPhone 2019 drinnen besser orientieren?

Der Nachfolger des iPhone Xs Max (Bild) soll eine verbesserte Antenne erhalten
Der Nachfolger des iPhone Xs Max (Bild) soll eine verbesserte Antenne erhalten(© 2018 CURVED)

Bessere Orientierung in Räumen – mit dem iPhone 2019. Der angesehene Analyst Ming-Chi Kuo hat sich wieder einmal zu den nächsten iPhone-Modellen geäußert. Kuo zufolge sollen die drei Smartphones ihren Vorgängern iPhone Xs und Co. vor allem in einem Bereich überlegen sein.

Kuo zufolge bringen die Nachfolger von iPhone Xr, Xs und Xs Max eine Antenne aus einem anderen Material mit, wie MacRumors berichtet. Für Nutzer ändere sich demnach nichts: Das neue Material soll die gleiche Leistung bei 4G-Verbindungen ermöglichen. Das iPhone 2019 sei aber im Bereich Indoor-Navigation seinen Vorgängern überlegen, berichtet 9to5Mac. Schon lange gibt es das Gerücht, das Apple seinen Karten-Dienst für das Innere von Gebäuden verbessern will.

iPhone 2019 mit Triple-Kamera?

Der Grund für den Materialwechsel bei den Antennen des iPhone 2019 sei profan. Offenbar gibt es bei dem Material Produktionsschwierigkeiten, das für die aktuellen Geräte verwendet wird. Entsprechend könnte es sein, das Apple für das iPhone 2020 das Material wieder benutzt, das derzeit in iPhone Xs und Co. zum Einsatz kommt.

Bis zum Marktstart des iPhone 2019 ist es noch eine Weile hin. Voraussichtlich wird Apple die neuen Modelle wie üblich im September vorstellen. Erst kürzlich hat der Leak-Experte Steve Hemmerstoffer aka OnLeaks ein Video veröffentlicht, in dem er ein Modell des neuen Flaggschiffs mit Dreifach-Kamera gerendert hat. Als Grundlage dienten ihm dazu aktuelle Gerüchte. Auf eines könnt ihr euch angesichts der mutmaßlichen Verbesserungen allerdings nicht freuen: niedrigere Preise.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods Pro: Samsung laut US-Verbrau­cher­ma­ga­zin billi­ger und besser
Guido Karsten
Consumer Report sieht die AirPods Pro klar hinter einem Konkurrenten
Apples AirPods Pro finden viele Freunde und ernten Lob. Ein US-Verbrauchermagazin hält die Soundqualität der kabellosen In-Ears aber für zweitklassig.
Sind Apples AirPods Pro zu billig? Diese In-Ears kosten 60.000 Euro
Guido Karsten
Im Vergleich zur Caviar-Edition (Bild) sind die originalen AirPods Pro selbst im Bundle mit einem iPhone 11 Pro günstig
Ihr seid nicht sicher, ob AirPods Pro für "nur" etwa 280 Euro euch das bieten, was ihr verdient? Der Tech-Veredler Caviar hat eine Alternative parat.
Apple Pay im Faden­kreuz: Kommt jetzt Google Pay auf das iPhone?
Francis Lido
Unfassbar !5Kontaktlos mit dem iPhone bezahlen – bald auch über Google Pay?
Deutschland könnte den Weg für Google Pay auf dem iPhone ebnen. Der Bundestag fordert, dass Apple den NFC-Chip im iPhone freigibt.