iPhone 2019: Größtes Modell soll Triple-Kamera besitzen

Nicht meins7
Der Nachfolger des iPhone Xs Max bietet angeblich mehr als eine Dualkamera
Der Nachfolger des iPhone Xs Max bietet angeblich mehr als eine Dualkamera(© 2018 CURVED)

Erst im Herbst 2019 wird Apple voraussichtlich die neuen iPhone-Modelle für 2019 vorstellen. Es gibt schon erste Gerüchte darüber, welche Ausstattung die neuen Smartphones mitbringen sollen. Gerade das größte Modell soll sehr gut zum Fotografieren geeignet sein.

Apple wird 2019 wie im Vorjahr drei verschiedene iPhones vorstellen, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sein sollen. Apple spendiert dem Nachfolger des iPhone Xs Max demnach eine Triple-Kamera. Aus der Quelle geht allerdings nicht hervor, welche Eigenschaften die drei Linsen mitbringen könnten. Denkbar wäre, dass Apple mit der Triple-Kamera ein Superweitwinkel-, ein Weitwinkel- und ein Teleobjektiv bietet. Damit hätten Nutzer für nahezu jedes Fotomotiv die passende Linse parat.

Bessere Kamera für günstigstes Modell

Auch der Nachfolger des iPhone Xr bekommt angeblich ein Kamera-Upgrade: Hier soll Apple 2019 auf eine Dualkamera setzen – wie beim Nachfolger des iPhone Xs. Bezüglich der Displays sind wohl keine Neuerungen im Vergleich zu den Vorgängern geplant: Das günstigste der 2019 kommenden iPhones soll auf ein LCD setzen, während die Nachfolger von Xs und Xs Max einen OLED-Screen bekommen. Letztere Technologie ermöglicht bessere Kontraste, Farben und Schwarzwerte als ein LCD.

Die drei iPhones für das Jahr 2020 könnten allerdings auch allesamt einen Bildschirm mit OLED-Technologie erhalten. Apple sei aber noch nicht sehr weit mit der Planung der Smartphones, sodass sich alle Pläne noch ändern könnten. Die iPhones für 2019 werden voraussichtlich im September 2019 enthüllt. Bis dahin wird sicherlich das eine oder andere Detail an die Öffentlichkeit gelangen.


Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro schlägt Nintendo Switch: Apple-Tablet macht Fort­nite super­flüs­sig
Francis Lido
Das iPad Pro hat ein 120-Hz-Panel, das 120 fps darstellen kann
Auf dem iPad Pro bietet "Fortnite" jetzt einen 120-fps-Modus. Müssen Besitzer von Nintendo Switch, PS4 und Xbox One neidisch sein?
iPhone 12 mit Leis­tungs-Boost: A14-Chip­satz schlägt sogar Laptops
Lukas Klaas
Her damit15Der A14-Chipsatz des iPhone 2020 dürfte mit seinem Leistungsupgrade Begehrlichkeiten wecken.
Der A14-Prozessor des iPhone 12 dürfte dank erheblicher Upgrades das Leistungsniveau eines 15-Zoll MacBook Pro erreichen.
Apple unter Druck: Trump fordert Daten von iPho­nes ein
Lukas Klaas
Gefällt mir19Nicht ganz einer Meinung: Tim Cook und Donald Trump.
US-Präsident Donald Trump setzt Apple unter Druck. Das Unternehmen soll die iPhones eines Amokläufers entschlüsseln. Doch Apple weigert sich.