iPhone 2019: Schnellladefunktion wohl weiterhin mit Extrakosten verbunden

Nicht meins8
Auch iPhone Xs und Xr kommen ohne Schnellladenetzteil
Auch iPhone Xs und Xr kommen ohne Schnellladenetzteil(© 2018 CURVED)

Seit iPhone 8 und iPhone X bieten Apple-Smartphones endlich eine Schnellladetechnologie. iPhone Xs und Co. verfügen ebenso über das Feature und die iPhones für 2019 dürften es ebenso. Allerdings sollen auch die kommenden Top-Modelle nicht schneller laden können, ohne dass ihr noch einmal zur Geldbörse greifen müsst.

Die japanische Webseite Macotakara will laut 9to5Mac bereits in Erfahrung gebracht haben, welches Zubehör dem iPhone 2019 beiliegt. Demnach kommen die nächsten Top-Modell erneut im Paket mit den EarPods-Kopfhörern. Als Netzteil soll aber weiterhin der 5-Watt-Adapter zum Einsatz kommen. Mit diesem können aktuelle Apple-Smartphones allerdings nur mit normaler Geschwindigkeit geladen werden. Schnelles Aufladen ist erst mit leistungsfähigeren Netzteilen möglich.

Eine Frage der Kosten?

Apple habe sich aus Kostengründen dazu entschieden, dem iPhone 2019 kein Netzteil für die Schnellladefunktion zu spendieren – dennoch sollen die neuen Modelle aber nicht günstiger als ihre Vorgänger werden. Ihr müsst ein entsprechendes Netzteil folglich selbst kaufen, wenn ihr das Feature nutzen wollt. Besitzer eines iPad Pro sind jedoch im Vorteil: Der aktuellen Ausgabe des Tablets liegt ein 18-Watt-Adapter bei, mit dem ihr aktuelle iPhones schnell aufladen könnt.

Dem Bericht zufolge soll Apple auch bei einer anderen Angelegenheit auf Neuerungen verzichten: Die iPhones für 2019 setzen offenbar weiterhin auf den Lightning-Anschluss. Ein Wechsel zu USB-C sei nicht geplant. MacBookPro und iPad Pro 2018 setzen hingegen auf diesen Anschluss.

Bis zu der offiziellen Präsentation der iPhones 2019 dauert es allerdings noch etwas: Erst im Herbst dürfte es so weit sein. Auch wenn das Gerücht rund um das 5-Watt-Netzteil der Wirklichkeit entspricht, ist also noch genügend Zeit für den Hersteller, hier einzulenken.


Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro schlägt Nintendo Switch: Apple-Tablet macht Fort­nite super­flüs­sig
Francis Lido
Das iPad Pro hat ein 120-Hz-Panel, das 120 fps darstellen kann
Auf dem iPad Pro bietet "Fortnite" jetzt einen 120-fps-Modus. Müssen Besitzer von Nintendo Switch, PS4 und Xbox One neidisch sein?
iPhone 12 mit Leis­tungs-Boost: A14-Chip­satz schlägt sogar Laptops
Lukas Klaas
Her damit15Der A14-Chipsatz des iPhone 2020 dürfte mit seinem Leistungsupgrade Begehrlichkeiten wecken.
Der A14-Prozessor des iPhone 12 dürfte dank erheblicher Upgrades das Leistungsniveau eines 15-Zoll MacBook Pro erreichen.
Apple unter Druck: Trump fordert Daten von iPho­nes ein
Lukas Klaas
Gefällt mir19Nicht ganz einer Meinung: Tim Cook und Donald Trump.
US-Präsident Donald Trump setzt Apple unter Druck. Das Unternehmen soll die iPhones eines Amokläufers entschlüsseln. Doch Apple weigert sich.