iPhone 5s wird in Brasilien zum Rekordpreis verkauft

Unfassbar !5
Heute eröffnet der Apple Store in Rio de Janeiro.
Heute eröffnet der Apple Store in Rio de Janeiro.(© 2014 CC: Flickr/over_kind_man)

Am heutigen Samstag, den 15. Februar, öffnet der erste lateinamerikanische Apple Store im brasilianischen Rio de Janeiro. Brasilien ist das 15. Land, in dem der IT-Pionier seine Produkte  im konzerneigenen Store verkauft.

Der Apple Store in Rio stellt gleich zur Eröffnung einen Rekord auf: Nirgendwo auf der Welt ist der Listenpreis für das iPhone 5s höher. Wer das Smartphone-Flaggschiff im brasilianischen Apple Store kauft, muss der Website des Unternehmens zufolge 2.799 Real beziehungsweise 1.174 US-Dollar zahlen. Zum Vergleich: In den USA kostet die vertragsfreie 16-GB-Version des iPhone 5s 649 Dollar, in China sind es umgerechnet 872 Dollar.

Apple blickt mit Spannung auf einen der Top 10-Märkte für Smartphones

Die Eröffnung des brasilianischen Apple Stores in Rio de Janeiro ist Teil von Apples Unternehmensstrategie, seine Marktanteile in Lateinamerika auszubauen, da der US-amerikanische Markt die Sättigungsgrenze beinahe erreicht hat. Der brasilianische Markt für Smartphones zählt zu den Top 10 in der Welt, erklärt Analyst Neil Mawston. Ende 2013 nutzten rund 50 Millionen Menschen in Brasilien ein Smartphone – das entspricht etwa einem Viertel der Bevölkerung.

Mehr als 50 Prozent der Brasilianer sind Apple-Neulinge

Mit Apple-Produkten haben die meisten Brasilianer allerdings noch keine Erfahrungen gemacht. "Mehr als 50 Prozent der Menschen in Ländern wie China und Brasilien, die ein iPad kaufen, besitzen bislang kein Apple-Produkt", sagte Apple-CEO Tim Cook vergangenen Februar auf einer Technologie-Konferenz.

Entsprechend sieht Carlos Thadeu de Freitas, brasilianischer Wirtschaftswissenschaftler, hohes Absatzpotenzial in Brasilien aus. Die Märkte hätten den Höhepunkt des Wirtschaftszyklus zwar gerade überschritten und die Menschen würden nicht mehr so stark konsumieren. Allerdings verlangen sie immer mehr nach Qualität - und dafür stehe Apple nun einmal.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller3
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.