iPhone 6 & 6 Plus: Tastatur-App zum einhändigen Tippen

Her damit !17
One Handed Keyboard
One Handed Keyboard(© 2014 One Handed Keyboard, CURVED Montage)

So schön die großen Displays von iPhone 6 und iPhone 6 Plus auch sein mögen, in einer Sache sind sie nicht unbedingt praktisch: Wer auf einem den neuen Apple-Smartphones mit einer Hand präzise tippen möchte, braucht schon besonderes Geschick mit seinem Daumen – oder einfach die passende Tastatur-App: One Handed Keyboard springt hier in die Bresche.

Bevor Ihr Euch also an irgendwelchen Verrenkungen versucht, um auch auf der QuickType-Tastatur noch treffsicher und schnell das Q zu erwischen, könnt Ihr es Euch mit der bezeichnend betitelten App One Handed Keyboard auch bequemer gestalten. Das Prinzip ist simpel: Auf Wunsch könnt Ihr die Tastatur ein Stück nach rechts ziehen – oder wenn Ihr Linkshänder seid auch nach links.

Tippen wie auf iPhone 5s & Co.

Die App schrumpft das Display-Keyboard dabei nicht auf irgendeine Größe, sondern laut der App Store-Beschreibung auf das Format, das Ihr vom iPhone 5s und seinen Vorgängern gewohnt seid. Einhändiges Tippen verspricht damit also auch auf iPhone 6 und iPhone 6 Plus wie gewohnt zu funktionieren. Wenn Ihr wieder beide Hände zum Schreiben benutzen wollt, kehrt die Tastatur mit einem Buttondruck wieder zurück zur vollen Display-Breite.

Ansonsten bietet One Handed Keyboard gewohnte Kost. Die optisch eher triste Tastatur-App bietet immerhin noch die Möglichkeit zur recht freien farblichen Anpassung, besonders schön anzusehen ist sie aber nicht – das machen die großen Konkurrenten stilsicherer. Wer die App mal für einen Testlauf in seinen iOS 8-Tastaturen installieren möchte, bekommt sie zum Preis von 1,79 Euro im App Store.

Weitere Artikel zum Thema
Neues Nokia-Smart­phone soll im Okto­ber enthüllt werden
Christoph Lübben
Auf dem Event könnte auch einfach das bereits bekannte Nokia 8 für China angekündigt
HMD Global soll auf einem Event im Oktober mindestens ein neues Nokia-Smartphone enthüllen. Womöglich wird das Mittelklasse-Gerät Nokia 7 präsentiert.
Der neue Snap­dra­gon 636 ermög­licht 2:1-Displays in Mittel­klasse-Smart­pho­nes
Jan Johannsen
Der Snapdragon 636 ermöglicht 2:1-Displays in Mittelklasse-Smartphones. Das LG Q6 musste noch mit einem Snapdragon 425 auskommen.
Der Snapdragon 636 ist schneller als sein Vorgänger. Wichtiger ist aber, dass er Displays im 2:1-Format in Mittelklasse-Smartphones ermöglicht.
Galaxy S9: Release könnte sich wegen 3D-Front­ka­mera verzö­gern
Christoph Lübben
Das Galaxy S9 könnte dem Galaxy S8 (Bild) optisch ähneln, jedoch eine 3D-Kamera in der oberen Leiste erhalten
Nun behauptet eine weitere Quelle, das Samsung eine 3D-Frontkamera im Galaxy S9 verbauen könnte. Allerdings könnte dies zu Lieferproblemen führen.