iPhone 6: Neues Konzept zeigt es mit Beats-Kopfhörern

Her damit !42
Wird uns das iPhone 6 schon im September so freundlich im Apple Store begrüßen?
Wird uns das iPhone 6 schon im September so freundlich im Apple Store begrüßen?(© 2014 Martin Hajek)

Konzept-Designer Martin Hajek zeigt mit einer neuen Serie von Render-Bildern, wie es in diesem Herbst im Apple Store aussehen könnte: Das iPhone 6 nimmt zusammen mit neuen Apple-Beats-Kopfhörern und einem iPad der nächsten Generation einen Ehrenplatz im Laden ein.

Seit der Übernahme von Beats durch Apple steht die Frage im Raum, wann beide Produktwelten zueinanderfinden und wie die Designsprache Apples die Kopfhörer der neuen Tochter verändern wird. Hajek hat diese Frage mit seinen neuen Grafiken jetzt mit einer mögichen Antwort versehen: Die klassischen Beats-Kopfhörer erhalten dabei ein leuchtendes Apple-Logo auf der einen, ein Kontrollfeld auf der anderen Seite.

Beats-Kopfhörer by Apple

Während das Design des iPhone 6 dank vieler Leaks inzwischen als gesichert gelten dürfte, sind neuartige Beats-Kopfhörer als speziell abgestimmtes Zubehör für das neue Apple-Smartphone noch rein spekulativ. Die Integration von Beats in Apples Produktpalette dürfte allerdings über den Streaming-Dienst der Firma hinausgehen und könnte tatsächlich so, oder so ähnlich, aussehen.

Das iPhone 6 erhält in den Grafiken nicht nur einen durchsichtigen Ständer, sondern auch gleich ein iPad zu seinen Füßen, das die Vorzüge des neuen Flaggschiff-Smartphones anpreist. Alleine stehend wie auf den Bildern dürfte das Gerät allerdings zumindest in den ersten Wochen selten anzutreffen sein: Der erwartete Ansturm auf das Smartphone, dessen Release für September erwartet wird, ist gigantisch.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.