iPhone 6 online vorbestellen: In China bereits möglich

Peinlich !57
Die Angebote in China sind vermutlich nicht echter als dieses Konzept-Rendering eines iPhone 6
Die Angebote in China sind vermutlich nicht echter als dieses Konzept-Rendering eines iPhone 6(© 2014 Taobao)

Es steht noch gar nicht endgültig fest, wann das iPhone 6 erscheinen wird, geschweige denn, wie teuer es wird. Das hindert chinesische Anbieter aber nicht daran, das kommende Smartphone aus dem Hause Apple bereits zum Vorverkauf anzubieten, berichtet 9to5Mac: Auf dem Online-Auktionshaus Taobao gibt es mehr als 30 Angebote, die versprechen, das iDevice bei Erscheinen zu besorgen. Mit einem Haken allerdings.

Wer ein iPhone 6 haben will, müsse nämlich zunächst einen Zahlungsvorschuss leisten, der je nach Anbieter zwischen 80 und 1288 US-Dollar beträgt. Manche Anbieter nennen zudem Preise, die offensichtlich aus der Luft gegriffen sind: Rund 850 US-Dollar koste das 4,7-Zoll-Modell umgerechnet, für die Variante mit 5,5 Zoll seien knapp 965 US-Dollar fällig.

Falsche Versprechungen und schlechte iPhone 6-Fakes

Immerhin hat eines der Angebote Unterhaltungswert, da ein Anbieter auch vor einer gefälschten Apple-Werbung nicht zurückschreckt. "iPhone 6 – The Sign of Design. With You in mind" lautet der Slogan eines offenkundigen Fakes, der den Apple-Store imitiert. Leider ist dem Fälscher entgangen, dass unter den weiteren Informationen Features des Vorgängers zu finden sind, ist doch von einem 4,3-Zoll-Display und iOS 7 die Rede. Inzwischen gilt es aber als gesichert, dass das iPhone 6 in zwei unterschiedlichen Größen kommt und natürlich mit iOS 8 ausgestattet sein wird. Das verwundert nicht weiter, erfreuen sich auch Kopien des Apple-Smartphones großer Beliebtheit.

Der iKonzern selbst bereitet sich derweil darauf vor, die erwartete hohe Nachfrage zu decken: 120 Millionen iPhone 6 habe Cupertino inzwischen beim Auftragsfertiger Foxconn bestellt – doppelt so viel wie bislang angenommen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8, LG G6 und Co.: Diese Top-Smart­pho­nes kommen im Früh­jahr 2017
Marco Engelien1
Her damit !7Sämtliche Hersteller werden 2017 neue Geräte zeigen. Dazu gehören auch Asus, Samsung und HTC.
Im Februar findet in Barcelona der Mobile World Congress statt. Auf die folgenden Highend-Smartphones können sich Nutzer voraussichtlich freuen.
Xperia Z5 und Z5 Premium: Sony rollt das Update auf Android Nougat aus
Her damit !13Das Sony Xperia Z5 erhält endlich das Update auf Android Nougat
Hallo, Nougat: Für das Xperia Z5 und Z5 Premium hat der Rollout auf Android 7.0 begonnen. Besitzer des Z5 Compact müssen noch warten.
Micro­soft soll wie Samsung an falt­ba­rem Smart­phone arbei­ten
Michael Keller
Das Microsoft-Smartphone lässt sich laut Patent sich zu einem Tablet entfalten
Microsoft entwickelt offenbar ein faltbares Smartphone – und könnte dadurch in direkte Konkurrenz zu Samsung treten.