iPhone 6 Plus überlebt monatelangen Tauchgang im Meer

Unfassbar !93
Das iPhone 6 selbst ist eigentlich nicht wasserdicht
Das iPhone 6 selbst ist eigentlich nicht wasserdicht(© 2015 CURVED)

Bevor jetzt einige Nutzer ihr iPhone 6 oder iPhone 6 Plus zur Probe in die nächste Pfütze plumpsen lassen: Die Apple-Smartphones sind nicht wasserdicht. Aber von einer entsprechenden Hülle geschützt können die Mobiltelefone offenbar sogar längere Tauchgänge im Meer unbeschadet überstehen, wie diese Geschichte aus den USA beweist.

Ein iPhone 6 Plus-Besitzer erhielt sein Smartphone von einem ehrlichen Finder zurück – nachdem es ihm 54 Tage zuvor auf einer Kajak-Tour versehentlich ins Meer fiel, wie er selbst Anhand einer Fotostory berichtet. Das iPhone 6 Plus war allerdings auch durch ein wasserdicht verschlossenes Case geschützt. Zu dem unabsichtlichen Verlust kam es, weil der Kajakfahrer während der Tour aus seinem Boot stürzte. Beim Versuch mit Rettungsweste wieder in das Wasserfahrzeug zu gelangen, löste sich die Arretierung an der Handschlaufe, sodass das iPhone samt Case im Meer verschwand.

iPhone 6 von Hobby-Tauchern gefunden

Der Kajak-Fahrer schrieb das iPhone 6 schnell ab: Über die Funktion "Mein iPhone suchen" versetzte er es aus der Ferne in den Status "Verloren" und besorgte sich von Apple ein Ersatzgerät. Um so größer war seine Verwunderung als ein sich ein Pärchen nach 54 Tagen meldete, das sein iPhone bei einem Hobby-Tauchgang auf dem Meeresgrund entdeckt hatte – voll funktionsfähig. Die wasserdichte Schutztasche hatte das Gerät während der ganzen Zeit vor der Einwirkung des Meerwasser schützen können. Dabei handelte es sich nicht gerade um ein Luxus-Case: Die entsprechende Hülle der Firma Kobert ist aktuell für gerade mal 11,67 US-Dollar zu haben und taugt auch für andere Smartphones wie das Samsung Galaxy S6 oder Galaxy S6 edge.

Die Geschichte lehrt uns: Man sollte nie die Hoffnung aufgeben und ein wasserdichtes Case kann das Smartphone selbst im Meer vor größerem Schaden bewahren. Übrigens: Sollte bei Euch das iPhone 6 oder ein anderes nicht wasserdichtes Smartphone einmal ins Wasser fallen, schaltet es so schnell wie möglich ab und sucht schleunigst einen Fachhändler auf – der weiß dann am besten, was zu tun ist.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten7
Naja !11Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !9Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.