iPhone 6: Rekord-Martkanteil in Samsungs Heimat

Supergeil !11
Das iPhone 6 setzt Samsung in Südkorea mächtig unter Druck
Das iPhone 6 setzt Samsung in Südkorea mächtig unter Druck(© 2014 CURVED)

Diese Entwicklung dürfte neue Samsungs Management neue Sorgenfalten bereiten: Das iPhone 6 verbucht ausgerechnet im Heimatland des Unternehmens einen neuen Rekord-Marktanteil und bringt Samsungs Vormachtstellung langsam aber sicher ins Wanken.

Nach dem vergangenen Albtraum-Jahr bleibt Samsung auch Anfang 2015 nicht von weiteren Hiobsbotschaften verschont. Denn wie Reuters berichtet, legt ein neuer Bericht des in Hongkong ansässigen Marktforschungsunternehmens Counterpoint offen, dass Apple den Südkoreanern immer stärker auf die Pelle rückt. Dank des iPhone 6 und iPhone 6 Plus konnte Apple im November 2014 einen Marktanteil von 33 Prozent erreichen – der höchste Wert, den ein ausländisches Unternehmen jemals in Südkorea erzielt hat.

iPhone 6 drückt Samsungs Umsatz nach unten

Apples Höhenflug sorgt dafür, dass der Umsatz von Samsung-Smartphones gleichzeitig auf 46 Prozent gefallen ist. Zuvor lag dieser in Südkorea monatelang bei rund 60 Prozent. Zu erklären ist diese drastische Marktanteil-Verschiebung zugunsten von Apple laut Reuters damit, dass der November der erste volle Monat gewesen ist, in dem die iPhone 6-Modelle in Südkorea verkauft worden sind. Dieser Umstand habe sich wahrscheinlich negativ auf den Verkauf des Galaxy Note 4 ausgewirkt.

Dabei hätte es für Samsung sogar noch schlimmer kommen können, so Counterpoint-Analyst Tom Kang. Seiner Meinung nach hätte der Marktanteil von Apple sogar die 40-Prozent-Marke knacken können, wenn die Versorgung mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus-Modellen in der 64- und 128-GB-Variante besser gewesen wäre. Zudem gehen die Analysten davon aus, dass Samsung auf dem globalen Markt im gesamten vierten Quartal 2014 weiter an Boden verloren hat. Samsungs für das Jahr 2015 angekündigte neue Smartphone-Strategie sollte also besser früher als später starten.


Weitere Artikel zum Thema
Android 8.0 Oreo ist offi­zi­ell
Marco Engelien10
UPDATEAndroid O heißt Android 8.0 Oreo.
Google hat die fertige Version seines nächsten Betriebssystems offiziell vorgestellt und enthüllt, wofür das "O" steht: Android 8.0 Oreo.
Exper­ten gesucht: Apple versteckt Stel­len­aus­schrei­bung auf gehei­mer Seite
Lars Wertgen
Für einige Stellenangebote lässt Apple sich offenbar ganz besondere Tests einfallen
Apple sucht neue Entwickler und zeigt sich in der Stellenausschreibung zugleich anspruchsvoll und kreativ. Zunächst muss die Anzeige gefunden werden.
OnePlus 5 in Slate Gray nun auch mit 8 GB RAM und mehr Spei­cher zu haben
Lars Wertgen
Das OnePlus 5 in Slate Gray gibt es jetzt mit noch mehr Speicher
Das OnePlus 5 mit 8 GB RAM gibt es nun auch in Slate Gray. Bei den anderen Farben seid Ihr weiterhin auf eine Ausstattungsvariante beschränkt.