iPhone 6c: Produktbild soll bloß eine fehlerhafte Rendergrafik sein

Das Bild eines ominösen Modells, das aussieht wie ein iPhone 5c mit Touch ID, ist inzwischen wieder verschwunden
Das Bild eines ominösen Modells, das aussieht wie ein iPhone 5c mit Touch ID, ist inzwischen wieder verschwunden(© 2015 Apple)

Hat Apple aus Versehen das iPhone 6c geleakt? Diese Frage kam auf, nachdem unter den offiziellen Illustrationen zum Lightning-Dock ein mysteriöses Produktbild aufzufinden war, das aussah wie ein iPhone 5c mit Touch ID. Inzwischen bestätigt sich aber die Vermutung, dass es sich dabei bloß um einen Fehler gehandelt habe, das behaupten zumindest ungenannte Quellen, wie es auf 9to5Mac heißt.

Als das ominöse Gerät aufgetaucht war, lautete die Frage "iPhone 6c-Leak oder nachlässige Bildbearbeitung?". Wie sich nun herausstellt, ist Letzteres der Fall. Das iPhone 5c mit Touch ID ist inzwischen auch von der Apple Homepage geflogen und durch ein Standard-Modell mit normalem Homebutton ersetzt worden.

Da hat der Grafiker wohl geschlafen

9to5Mac will aus zuverlässiger Quelle erfahren haben, dass es sich wirklich nur um einen Fehler gehandelt hat. Wie genau der Apple unterlaufen ist, bleibt dabei aber offen. Da der Homebutton exakt so aussah wie die Touch ID-Variante, ist ein fehlerhaftes 3D-Modell oder falsche Beleuchtung auszuschließen.

Wahrscheinlicher ist dagegen, dass ein Apple-Grafiker bei der Nachbearbeitung per Photoshop einfach eine falsche Vorlage benutzt hat, während er das Gerät per Fotomontage auf das Lightning-Dock gesetzt hat. Dass das wahre iPhone 6c aber tatsächlich so aussehen wird, ist dadurch natürlich dennoch nicht ausgeschlossen. Nur die Gewissheit bleibt weiterhin auf der Strecke.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !9Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.