iPhone 6s: Aggressive Werbung im App Store verärgert Nutzer

Peinlich !62
Nur wer ein iPhone 6 oder 6s besitzt, scheint von der Werbung verschont zu bleiben
Nur wer ein iPhone 6 oder 6s besitzt, scheint von der Werbung verschont zu bleiben(© 2015 CURVED)

Werbeunterbrechung für das iPhone 6s: Besitzer eines iPhone 6 berichten derzeit von einer nervigen Anzeige für Apples neuestes Modell, die im App Store auftaucht – bildschirmfüllend, wie TechCrunch meldet. Es ist das erste Mal, dass Apple derartige Reklame schaltet.

"iPhone 6s – irre schnell" – so lautet der Slogan der Popup-Werbung, die derzeit bei Besitzern eines älteren Apple-Smartphones für Unmut sorgt. Die bildschirmfüllende Anzeige will dabei nur Lust auf ein Geräte-Upgrade machen und bietet die Buttons "mehr erfahren" und "jetzt upgraden". Wer aber einfach nur gemütlich nach Apps und Co. schauen möchte, muss die Reklame per "Überspringen"-Button erst wegklicken.

iPhone 6s-Popup auch hierzulande

Die iPhone 6s-Werbung richtet sich dabei offenbar gezielt an Nutzer eines iPhone 5s oder älter. Geht man nach den Berichten auf Reddit, dann ist die Einblendung nicht auf einem iPhone 6 zu sehen, wohl aber auf den Vorgängern. Es sei dabei unerheblich, ob iOS 9.2 oder iOS 9.1 installiert ist. Dort wird empfohlen, seinem Ärger per Feedback an Apple Luft zu machen.

Die Apple-eigene Werbung ist insofern ironisch, als iOS 9 erstmals den Einsatz von Adblockern erlaubt. Die Werbung ist nicht auf die USA beschränkt, sondern taucht auch auf iPhones in Deutschland auf. Es bleibt nur zu hoffen, dass derartige Anzeigen in Zukunft nicht noch ausgeweitet werden und die Aktion nach Weihnachten ein Ende hat. Zuletzt machte Apple mit dem Design des Smart Battery Case von sich reden, einer eher fragwürdig designten Akku-Hülle für das iPhone 6 und 6s.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book-App erhält großes Stories-Update mit Snap­chat-Funk­tio­nen
Peinlich !6Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus
Die Facebook-App erhält ein Update mit den Features "Stories" und "Direct": Damit könnt Ihr nun Inhalte im Snapchat-Stil mit Euren Freunden teilen.
Samsung Galaxy S5 und J3 (2016) erhal­ten März-Sicher­heits­up­da­tes
Guido Karsten1
Zum Release lief das Galaxy S5 noch mit Android 4.4.2 KitKat
Zwischen dem Galaxy S5 und dem Galaxy J3 (2016) liegen etwa zwei Jahre. Beide Geräte erhalten aber nun von Samsung ein aktuelles Sicherheitsupdate.
iOS 10.3 macht das iPhone mit kürze­ren Anima­tio­nen schnel­ler
Supergeil !10Das iPhone läuft unter iOS 10.3 flotter
Das Software-Update auf iOS 10.3 macht das iPhone offenbar flotter – dank optimierter Animationen.