iPhone 6s: Smart Battery Case hat nur 1877 mAh – aber Mobilfunkantennen

Weg damit !20
Schnörkelloses Design ohne Schauwert: Das Smart Battery Case ist der brutalistische Plattenbau unter den Akkupacks für iPhones
Schnörkelloses Design ohne Schauwert: Das Smart Battery Case ist der brutalistische Plattenbau unter den Akkupacks für iPhones(© 2015 Apple)

Das Design des Smart Battery Case für iPhone 6s und iPhone 6 stößt im Internet auf wenig Gegenliebe. Außerdem bietet das Akku-Pack nicht einmal sonderlich viel zusätzliche Kapazität: Lediglich 1877 mAh sind es laut The Verge – weniger als so manches günstigeres Konkurrenzprodukt auffährt. Dafür bietet das offizielle Gadget aber zwei Vorteile: ein Widget für den Ladestand des Akkus sowie zusätzliche Mobilfunkantennen.

Die Antennen sollen dafür sorgen, dass die Sendeleistung nicht von der Hülle beeinträchtigt wird. Zudem erweitert das Smart Battery Case den Home Screen Eures iPhones um ein Widget: Mit einem Wisch nach unten seht Ihr den verbliebenen Ladestand des Energie-Buckels. Zwar sagt Euch dazu auch eine LED-Anzeige, wenn das Pack aufgebraucht ist, doch befindet sich dies vor Euren Blicken verborgen innerhalb der Hülle.

Musikhören ohne EarPods schwierig

Apple selbst scheint sich bewusst zu sein, dass man mit der geringeren Kapazität des eigenen Smart Battery Case im Vergleich zu Anbietern wie Mophie oder Incipio schlecht dastehen könnte. Auf der Produktseite sind nämlich nur Laufzeiten "bis zu" angegeben. Wer auf die passiven Mobilfunkantennen und das Widget verzichten kann, bekommt etwa das Incipio offGRID Express mit 3000 mAh für knapp 60 Euro bei Amazon, wohingegen Apples offizielles Zubehör mit 119 Euro zu Buche schlägt.

Als positiv ist beim Smart Battery Case allerdings noch der Lightning-Anschluss hervorzuheben, der das Zubehör statt eines Micro-USB-Ports ziert. Laut The Verge gibt es mit der Energie-Hülle aber Probleme, wenn Ihr Musik nicht per EarPods hören möchtet: Ohne Adapter passen fremde Kopfhörer nicht mehr an Euer iPhone 6s oder iPhone 6. Ein entsprechendes Tool fehlt aber im Lieferumfang.

Weitere Artikel zum Thema
Akku­scho­nen­der als OLED: Apple soll an microLED-Displays arbei­ten
Francis Lido3
Älteren Gerüchten zufolge hätte die Apple Watch 3 auch ein microLED-Display bekommen können
Apple arbeitet offenbar an einer Bildschirmtechnologie, die OLED ablösen könnte. Bis zur Serienreife wird es aber wohl noch dauern.
CURVED/labs: Wie ein größe­res iPhone X+ ausse­hen könnte
CURVED labs3
iPhone XS neben iPhone X und iPhone X+
Ein iPhone X kommt selten allein: Wir haben uns gefragt, wie eine größere und eine kleinere Variante von Apples neuem Flaggschiff aussehen könnten.
Schnit­tig wie ein Model S: So könnte ein Tesla-Smart­phone ausse­hen
Guido Karsten
Concept Creator YouTube Tesla Phone
Tesla ist derzeit in aller Munde. Passend dazu haben Konzept-Designer sich nun überlegt, wie ein Smartphones des Autobauers aussehen könnte.