iPhone 6s: Apple erklärt Apple Pay im Video

Apple Pay mit dem iPhone 6s: Erst kürzlich startete Apples Bezahldienst auch in Kanada und Australien. Passend ist nun auch ein neues Youtube-Video erschienen, in dem das Unternehmen aus Cupertino erklärt, was das Bezahlsystem kann und wie es funktioniert.

Das Video zeigt zunächst, wie einfach die Handhabe des Bezahlsystems Apple Pay sein soll – in diesem Fall mit einem iPhone 6s. Zum Bezahlen an einem unterstützten Kreditkartenterminal muss der Nutzer nur sein iPhone über das Gerät halten und seinen Finger zur Bestätigung auf den Touch ID-Sensor legen. Bei einer erfolgreichen Überprüfung wird der Bezahlvorgang ausgelöst und die verknüpfte Kredit- oder Kontokarte belastet. Auch Online-Dienstleistungen sollen auf diese Weise per Fingerabdruck-Check bezahlt werden können.

Kreditkarten einfach per Wallet-App hinzufügen

Apple betont in dem Video, dass Apple Pay sicher ist, weil keinerlei Kreditkarten- oder sonstige Daten an Verkäufer übertragen werden. Ist der Bezahlvorgang erst einmal ausgelöst, wickelt Apple Pay alles Weitere mit dem Händler ab. Neue Kreditkarten können Nutzer auf einfache Art und Weise über die Wallet-App von iOS 9 hinzufügen. Ein Druck auf das "+"-Symbol genügt und schon öffnet sich ein entsprechender Dialog. Wer schon eine Kreditkarte mit seinem iTunes-Konto verknüpft hat, kann diese durch Eingabe des Sicherheitscodes auch für Apple Pay freischalten.

In den USA wird Apple Pay schon in Millionen Geschäften unterstützt und auch in anderen Ländern wie Großbritannien, Kanada und Australien ist der Service mittlerweile verfügbar. In Deutschland ist Apple Pay hingegen noch nicht gestartet. Wann der Bezahldienst auch hierzulande genutzt werden kann, ist noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Phis­hing per iMes­sage und SMS: Betrü­ger haben es auf Apple IDs abge­se­hen
Guido Karsten
Nachrichten von unbekannten Kontakten mit Links darin sollten Euch immer nachdenklich stimmen
Messenger-Dienste wie iMessage werden immer wieder von Betrügern zweckentfremdet. In einem neuen Fall haben es Hochstapler auf Apple IDs abgesehen.
Einkau­fen per WhatsApp: Online-Super­markt Ally­ou­nee­dFresh macht's möglich
Guido Karsten
AllyouneedFresh YouTube
Bei AllyouneedFresh kann man jetzt auch per WhatsApp einkaufen. Die Lieferung erhaltet Ihr am nächsten Tag.