iPhone 6s: AppleCare-Deal mit Händler soll Hinweis auf Release-Termin geben

Her damit !10
Bis zur iPhone 6s-Präsentation dürften nur noch wenige Wochen vergehen
Bis zur iPhone 6s-Präsentation dürften nur noch wenige Wochen vergehen(© 2015 CURVED)

Der Release des iPhone 6s naht mit großen Schritten und immer genauer zeichnet sich ab, wann Apple die Vorbestellung eröffnen und das Gerät letztlich in den Apple Stores zum Verkauf anbieten wird. Einen neuen Hinweis liefert uns nun ein Bericht über eine neue Kooperation zwischen dem amerikanischen Elektronikmarkt Best Buy und Apple.

Die beiden Unternehmen sollen nämlich beschlossen haben, dass Best Buy demnächst auch Apples Service-Dienste AppleCare und AppleCare+ anbieten darf. Laut 9to5Mac ist dies ab dem 14. September der Fall – und somit wäre der Elektronikmarkt von da an auch bestens für den Verkaufsstart des iPhone 6s gerüstet.

Release sollte eine Woche später erfolgen

Der Starttermin für die Kooperation zwischen Best Buy und Apple dürfte nicht grundlos auf den 14. September fallen. Für diese Woche hatten wir bereits aufgrund verschiedener Gerüchte den Start der Vorbestellphase des iPhone 6s erwartet. Apple wird vermutlich einiges daran liegen, möglichst viele Exemplare des neuen Smartphones direkt in Kombination mit AppleCare+ zu verkaufen. Die kostenpflichtige Service-Leistung richtet sich an Käufer eines iPhone, iPod oder iPad und ist im Grunde eine Zusatzversicherung des Herstellers inklusive telefonischem Support.

Mit dem neuen Hinweis dürfte es nun noch sicherer sein, dass Apple in der Woche ab dem 14. September die Vorbestellung des iPhone 6s starten wird. Etwa eine Woche davor dürfte die Präsentation im Rahmen von Apples gewohnt imposanter Keynote stattfinden. Hier wird aktuell der 9. September als Termin vermutet. Der Release sollte hingegen eine Woche nach dem Start der Vorbestellphase erfolgen. Momentan gehen wir von einem Verkaufsstart am 25. September aus.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 13: Ist bald Schluss mit Upda­tes für iPhone 6s und ältere Modelle?
Christoph Lübben
Peinlich !11Das iPhone 6s könnte Ende 2019 keine Updates mehr bekommen
Für Besitzer älter iPhones könnte iOS 13 gar nicht mehr erscheinen: Angeblich erhalten Ende 2019 viele Apple-Geräte keine Updates mehr.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen
Peinlich !5Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
So schnell ist das iPhone 6s vor und nach Akku-Wech­sel
Lars Wertgen
Wie stark wirkt sich die iPhone-Drosselung aus? Der Video-Vergleich liefert die Antwort
Ein Video mit dem iPhone 6S zeigt, wie stark Apple alte Smartphones drosselt. Ein Akku-Tausch scheint sich zu lohnen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.