Das iPhone 6s beschert Apple erneut Milliardengewinne

Supergeil !13
Tim Cook darf sich weiter über prächtige Zahlen freuen
Tim Cook darf sich weiter über prächtige Zahlen freuen(© 2014 Apple)

Neues Quartal, neues Rekordergebnis: Gestiegene iPhone-Verkäufe bescheren Apple elf Milliarden Dollar Gewinn. Das iPad verkauft sich immer schlechter.

Hauptverantwortlich für den höchsten Umsatz in einem vierten Quartal des Unternehmens ist wieder einmal das iPhone. Genaue Zahlen dazu, wie viele Einheiten von welchem Modell verkauft wurden, gibt es leider keine. Insgesamt sollen aber ganze 48 Millionen Stück verkauft worden sein – und davon dürften, obwohl das iPhone 6s erst kurz vor Ende des Quartals auf den Markt kam, über 13 Millionen Exemplare der neusten Generation angehören.

Apple nennt keine Apple Watch-Zahlen

Während das iPhone 6s also trotz seines jungen Alters schon kräftig zum Rekordergebnis im vierten Geschäftsquartal von Apple beitrug, gab es aber auch Sparten, die weniger gut abschnitten. Das Geschäft mit dem iPad verlor beispielsweise weiter an Boden: Alle Modelle verkauften sich im vierten Quartal zusammen bloß noch 9,8 Millionen Mal. Dies entspricht einem Rückgang von 20 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr.

Auch die Apple Watch hat sich für Apple offenbar noch nicht zum großen Erfolg entwickelt. Das Unternehmen wies die genauen Verkaufszahlen noch nicht einmal aus. Unter dem Punkt "Andere Geräte" wurde sie in der Umsatzübersicht lediglich zusammen mit dem iPod, Apple TV, Beats-Produkten und Zubehörteilen untergebracht. Der Gesamtumsatz dieser Produkte lag im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2014/2015 bei gut 3 Milliarden Dollar. Wie das iPhone konnte auch Apples Mac-Sparte zulegen. Zwar ist der Markt für PCs aktuell eher schwach, jedoch wurden mit 5,7 Millionen Geräten etwa 3 Prozent mehr verkauft als im Vorjahresquartal.

Weitere Artikel zum Thema
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !12Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen2
Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
Apple Watch: Ab sofort gibt es ein offi­zi­el­les USB-C-Lade­ge­rät
Lars Wertgen
Auf das Zubehör für die Apple Watch haben viele Nutzer lange gewartet
Diese Überraschung dürfte einige Apple-Nutzer glücklich machen: Der Hersteller bietet für die Apple Watch nun neue Ladegeräte an – mit USB-C.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.