iPhone 6s: Facebook-App führt 3D-Touch-Shortcuts ein

Her damit !18
Per 3D Touch auf dem iPhone 6s Plus lassen sich nun auch in der Facebook-App Shortcuts auslösen
Per 3D Touch auf dem iPhone 6s Plus lassen sich nun auch in der Facebook-App Shortcuts auslösen(© 2015 Apple)

Schneller im sozialen Netzwerk per iPhone 6s: Facebook rollt derzeit ohne viel Aufhebens 3D Touch-Unterstützung für seine iOS-App aus. Das Update führt mehrere Shortcuts ein, die sich mit dem druckempfindlichen Feature auslösen lassen, wie 9to5Mac berichtet.

Vorerst beschränkt sich Facebook auf drei Funktionen, die Ihr per 3D Touch auf einem iPhone 6s oder iPhone 6s Plus aktiviert: Ein Foto oder Video erstellen, ein Foto oder Video hochladen sowie eine Statusmitteilung schreiben.

Statusmitteilung direkt vom Homescreen

Wer eines der beiden neuen Apple-Smartphones besitzt, muss für die beschriebenen Aktionen gar nicht erst die Facebook-App öffnen. Es genügt, einfach stärker auf das Icon der Anwendung zu drücken, um ein Menü mit den entsprechenden Einträgen aufzurufen. Facebook ist dabei nicht die erste App, die das neue Feature des frisch erschienenen Smartphone-Duos unterstützt.

3D Touch-Unterstützung findet sich beispielsweise bereits beim Medien-Messenger Instagram, ebenfalls eine App von Facebook. Hier lässt sich durch einen beherzten Druck auf den Screen etwa eine Bildvorschau öffnen, die Ladezeiten spart. Ob in Zukunft weitere Features per Druck-Shortcut in der Facebook-App geplant sind, ist noch unklar. Möglicherweise bleiben die Abkürzungen aber bald nicht mehr iPhone 6s-Nutzern vorbehalten: Erste Android-Smartphones mit Force Touch sind schon in Sicht.

Weitere Artikel zum Thema
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !12Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen2
Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
Portal: Face­book nimmt es mit dem Daten­schutz doch nicht so ernst
Christoph Lübben
Portal ermöglicht Videotelefonie, im Gegenzug erhält Facebook Daten über Anrufe
Mit Portal hat Facebook einen smarten Lautsprecher inklusive Display vorgestellt. Offenbar sammelt das Gerät mehrere Nutzerdaten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.