iPhone 6s könnte endlich wasserdicht werden

Supergeil !28
Wasser könnte dem iPhone 6s eventuell nichts mehr anhaben
Wasser könnte dem iPhone 6s eventuell nichts mehr anhaben (© 2014 CC: Flickr/halseike)

Apple gibt der Feuchtigkeit keine Chance: Das iPhone 6s könnte einem frisch veröffentlichten Patent zufolge endlich ausreichend gegen Wasser geschützt sein, wobei Apple jedoch nicht auf einen Rundumschutz setzen will.

Was Apple-Konkurenten wie zum Beispiel Samsung mit seinem Galaxy S5 bereits vorgemacht haben, könnte auch bei der kommenden iPhone-Generation Einzug halten. Denn wie Appleinsider berichtet, ist in der Datenbank des US Patent & Trademark Office jetzt ein Patent veröffentlicht worden, in dem das Unternehmen beschreibt, wie es künftige Geräte wie beispielsweise das iPhone 6s wasserdicht machen will. Dabei verfolgt Apple jedoch einen anderen Ansatz als beispielsweise typische wasserdichte Armbanduhren.

iPhone 6s-Komponenten könnten gegen Wasser resistent sein

Denn anstatt das gesamte Gerät zu versiegeln, will Apple laut der Patent-Beschreibung einzelne interne Bauteile des jeweiligen Geräts mithilfe einer speziellen Beschichtung schützen. Im genauen Wortlaut ist im Patent von "Methoden zur Abschirmung elektronischer Bauteile vor Feuchtigkeit" die Rede. Eine spezielle Isolierschicht soll dabei vor Kurzschlüssen schützen, wenn Hochspannungsteile wie zum Beispiel die Leiterplatte mit Flüssigkeit in Berührung kommen.

Weiterhin sollen interne Stecker-Leitungen durch Silikondichtungen gegen Feuchtigkeit abgeschirmt werden. Ob Apple seine kommenden Geräte wie das iPhone 6s tatsächlich mit einem Wasserschutz ausstattet, bleibt abzuwarten. Generell werden von den vielen eingereichten Patenten nur die wenigsten auch in die Tat umgesetzt. Allerdings könnten im Zuge der Apple Watch, welche angeblich auch unter der Dusche getragen werden kann, die Kunden ein gewisses Maß an Wasserresistenz beim nächsten iPhone erwarten.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8 soll wie das iPhone 8 eine 3D-Kamera erhal­ten
Guido Karsten
Die Galaxy S8-Kamera könnte bisher ungeahnte Zusatzfunktionen bieten
Kommt Samsung Apple zuvor und baut schon im Galaxy S8 eine 3D-Kamera ein? Gerüchten zufolge sollte auch das iPhone 8 mit solch einem Feature punkten.
Umidigi C Note offi­zi­ell vorge­stellt: Viel Ausstat­tung für 150 Dollar
Jan Johannsen
Das Umidigi C Note sieht dem Umidigi Z Pro zum Verwechseln ähnlich.
Bekanntes Design, sparsame Technik und ein günstiger Preis. Dürfen wir vorstellen: das Umidigi C Note.
Galaxy S8, Gear VR und Co: Das erwar­ten wir vom "Samsung Unpacked"-Event
Marco Engelien2
Leaks geben einen Ausblick darauf, was Samsung vorstellen wird.
Am 29. März 2017 wird Samsung das Galaxy S8 und das Galaxy S8+ vorstellen. Was es noch zu sehen geben könnte, verraten wir Euch Ihr hier.