iPhone 7: Buckelige Smartphone-Hülle will Kopfhöreranschluss zurückbringen

Peinlich !13
So sieht das JackPack-Case für das iPhone 7 aus
So sieht das JackPack-Case für das iPhone 7 aus(© 2016 Kickstarter/JackPack)

Eine praktische Schutzhülle für das iPhone 7: Per Kickstarter versuchen die Erfinder von JackPack derzeit, Unterstützer für Ihr Projekt eines Adapter-Cases zu finden. Das Gadget soll das zurückbringen, was viele Nutzer von Apples aktuellem Top-Smartphone am meisten vermissen: den Kopfhöreranschluss.

Das JackPack-Case bietet Euch einen Lightning-Adapter für das iPhone 7, der in die Hülle integriert ist und den Anschluss eines Kopfhörers mit 3,5-mm-Klinkenanschluss ermöglicht. Wie mit der von uns getesteten iStand 7-Hülle können Nutzer auch mit diesem Zubehör wieder ihr Smartphone aufladen und parallel Musik hören. Gleichzeitig soll JackPack Euer Smartphone auch gegen Stöße schützen. Wer sich jetzt an dem Kickstarter-Projekt beteiligt, erhält ein Case in beliebiger Farbe für den Beitrag von 29 Dollar. Die Kampagne läuft bis Mitte Januar 2017 – bis dahin sollen 10.000 Dollar zusammengekommen sein, damit die Produktion auch tatsächlich gestartet wird.

Anschlüsse im Buckel

Einen großen Haken hat das JackPack-Case allerdings – im wahrsten Sinne des Wortes: Der Anschluss für Kopfhörer und Lightning ist in einem unhandlichen Buckel untergebracht. Das dürfte nicht nur beim Halten des eigentlich sehr flachen iPhone 7 stören, sondern auch dann, wenn das Gerät auf einer ebenen Oberfläche liegt.

Der fehlende Kopfhöreranschluss ist der Hauptkritikpunkt vieler Nutzer am iPhone 7 – daran kann vermutlich auch die Meinung von Apple-Mitbegründer Steve Wozniak nichts ändern, dass der Verzicht richtig war. Ob allerdings die JackPack-Hülle Ihr angepeiltes Finanzierungsziel erreicht und wirklich produziert wird, ist ebenfalls fragwürdig.