iPhone 7: Euer bestelltes Gerät könnte doch etwas früher eintreffen

Peinlich !13
Die ersten Nutzer sollen das iPhone 7 bereits in der Hand halten können
Die ersten Nutzer sollen das iPhone 7 bereits in der Hand halten können(© 2016 CURVED)

Das iPhone 7 kommt – und zu einigen Vorbestellern offenbar früher als ursprünglich angegeben: Am heutigen 16. September 2016 findet der Release von Apples neuem Vorzeigemodell statt. Bei manchen Käufern könnte das Smartphone schon in naher Zukunft eintreffen.

So berichten Nutzer laut 9to5Mac davon, dass Apple das Auslieferungsdatum ihres iPhone 7 um eine Woche vorverlegt habe: Statt "27. bis 29. September" würde nun "20. bis 22. September" als Datum für die voraussichtliche Zustellung angegeben. Bei anderen Vorbestellern des Top-Smartphones sollen die Lieferzeiten sogar noch größere Verkürzungen erfahren haben. Doch nicht nur die weniger populären Ausführungen des Gerätes seien von diesem Umstand betroffen: Auch die populären Modelle in Schwarz und Diamantschwarz würden nun schneller geliefert.

Geräte treffen bei Vorbestellern ein

Apple habe sich zudem mit einem Statement an 9to5Mac gewandt: Demnach soll es zum heutigen Release eine begrenzte Anzahl an Einheiten des iPhone 7 in den Farben Gold, Roségold, Silber und Schwarz in den Ladengeschäften geben. Das iPhone 7 Plus und das kleine Modell in Diamantschwarz seien aber tatsächlich ausverkauft. Ob diese Aussage auch für hiesige Apple Stores gilt, ist nicht bekannt.

Erste Vorbesteller können sich derweil bereits auf das iPhone 7 freuen: In den sozialen Netzwerken mehren sich Bilder von Käufern, die Ihr Gerät schon erhalten haben, berichtet ebenfalls 9to5Mac. Auch das Team von iFixit hat schon ein Plus-Modell bekommen und dieses in seine Einzelteile zerlegt – was unter anderem Aufschluss über die Kapazität des Akkus gibt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.