iPhone 7: Euer bestelltes Gerät könnte doch etwas früher eintreffen

Peinlich !13
Die ersten Nutzer sollen das iPhone 7 bereits in der Hand halten können
Die ersten Nutzer sollen das iPhone 7 bereits in der Hand halten können(© 2016 CURVED)

Das iPhone 7 kommt – und zu einigen Vorbestellern offenbar früher als ursprünglich angegeben: Am heutigen 16. September 2016 findet der Release von Apples neuem Vorzeigemodell statt. Bei manchen Käufern könnte das Smartphone schon in naher Zukunft eintreffen.

So berichten Nutzer laut 9to5Mac davon, dass Apple das Auslieferungsdatum ihres iPhone 7 um eine Woche vorverlegt habe: Statt "27. bis 29. September" würde nun "20. bis 22. September" als Datum für die voraussichtliche Zustellung angegeben. Bei anderen Vorbestellern des Top-Smartphones sollen die Lieferzeiten sogar noch größere Verkürzungen erfahren haben. Doch nicht nur die weniger populären Ausführungen des Gerätes seien von diesem Umstand betroffen: Auch die populären Modelle in Schwarz und Diamantschwarz würden nun schneller geliefert.

Geräte treffen bei Vorbestellern ein

Apple habe sich zudem mit einem Statement an 9to5Mac gewandt: Demnach soll es zum heutigen Release eine begrenzte Anzahl an Einheiten des iPhone 7 in den Farben Gold, Roségold, Silber und Schwarz in den Ladengeschäften geben. Das iPhone 7 Plus und das kleine Modell in Diamantschwarz seien aber tatsächlich ausverkauft. Ob diese Aussage auch für hiesige Apple Stores gilt, ist nicht bekannt.

Erste Vorbesteller können sich derweil bereits auf das iPhone 7 freuen: In den sozialen Netzwerken mehren sich Bilder von Käufern, die Ihr Gerät schon erhalten haben, berichtet ebenfalls 9to5Mac. Auch das Team von iFixit hat schon ein Plus-Modell bekommen und dieses in seine Einzelteile zerlegt – was unter anderem Aufschluss über die Kapazität des Akkus gibt.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.