iPhone 7: Neuer Apple-Werbespot "Dive" hebt Wasserschutz hervor

Toller Sound und kein Problem mit Wasserkontakt: Apple hebt in seinem neuen Werbespot zum iPhone 7 besonders zwei Eigenschaften des Vorzeigemodells hervor – die Stereolautsprecher und die IP67-Zertifizierung.

Die Szenerie des Videos ist schnell beschrieben: Ein alter Mann im Schwimmbad schreckt aus einem Nickerchen, als auf seinem iPhone 7 ein bestimmtes Lied startet. Die monumentale Trompetenmusik scheint ihn an etwas zu erinnern, woraufhin er die Lautstärke aufdreht, das Smartphone neben seiner Liege ablegt und sich auf den Weg macht – zum Sprungturm. Wie auf dem Smartphone-Display zu erkennen ist, handelt es sich bei dem Song um "La Virgen de la Macarena" von Arturo Sandoval.

Schutz nur gegen Spritzwasser

Viele Blicke folgen dem Mann, da ihm viele Besucher des Schwimmbads inklusive des Bademeisters offenbar einen Sprung aus großer Höhe nicht zutrauen. Doch der Mann erklimmt unbeirrt die Treppen bis zu höchsten Punkt – und springt bei einer bestimmten Stelle des Liedes mit vollendeter Coolness kopfüber herunter. Der Klang der Stereolautsprecher vom iPhone 7 scheint also weit zu reichen.

Die letzte Einstellung des eine Minute langen Clips zeigt das iPhone 7, das von einer Menge Wasser aus dem Pool getroffen wird – ein deutlicher Hinweis auf die IP67-Zertifizierung des Smartphones. Allerdings hat Apple wohlweislich darauf verzichtet, in dem Video das Gerät selbst unterzutauchen, da Wasserschäden von der Garantie nicht abgedeckt sind. Nach dem Release des iPhone 6s-Nachfolgers gab es bereits eine Reihe an Härtetests, um die wasserdichten Eigenschaften auf die Probe zu stellen. So scheint das Apple-Smartphone unter Wasser länger unbeschadet zu überleben als das Galaxy S7.


Weitere Artikel zum Thema
Apple will stär­ker gegen Klon- und Spam-Apps vorge­hen
Stefanie Enge
Kaum ist eine App erfolgreich, finden wir hunderte Kopien im App Store - so zum Beispiel von "Flappy Bird"
Hunderte Flappy-Birds- und raubkopierte Streaming-Apps: Apple will härter gegen Klon-Apps und Spam-Apps durchgreifen.
OnePlus 5 im Tear­down: So sieht das Smart­phone zerlegt aus
Michael Keller
Die einzelnen Komponenten des OnePlus 5
Nur kurz nach dem Release ist das OnePlus 5 bereits in seine Einzelteile zerlegt worden. Viele Komponenten sind demnach verklebt.
Apple veröf­fent­licht iOS 10.3.3 Beta 4 – und die Public Beta gleich mit
Michael Keller1
Mit iOS 10.3.3 kommen neue Hintergrundbilder auf das iPad Pro 12.9
Apple hat die vierte Beta von iOS 10.3.3 zur Verfügung gestellt – für angemeldete Entwickler und kurz darauf auch für öffentliche Tester.