iPhone 7 schlägt Galaxy S7 im Tieftauchtest

Das iPhone 7 ist gegen das Eindringen von Wasser geschützt – offenbar besser, als es Apple angibt: In einem auf YouTube veröffentlichten Video vergleichen die Tester von EverythingApplePro das aktuelle Top-Smartphone mit dem Galaxy S7 – in 10 Meter Wassertiefe.

Sowohl das iPhone 7 als auch das iPhone 7 Plus sind nach IP67 gegen das Eindringen von Schmutz und Wasser geschützt. Demzufolge sollten die Geräte einen Tauchgang in der Tiefe von einem Meter bis zu einer halben Stunde am Stück unbeschadet überstehen. Die Tester wollten deshalb herausfinden, bei welcher Wassertiefe das Gerät nun den Geist aufgibt. Zum Vergleich haben die YouTuber ein Galaxy S7 dem gleichen Test unterzogen, das sogar über eine IP68-Zertifizierung verfügt.

Droptest aus Hubschrauber

Die ersten Ermüdungserscheinungen zeigen sich sowohl beim iPhone 7 als auch beim Galaxy S7 erst bei der Tiefe von knapp 9 Metern: Nachdem das Samsung-Smartphone nach fünf Minuten aus dem Wasser geholt wird, startet es von alleine neu, ohne dass dieser Vorgang von den Testern eingeleitet wurde. Beim Apple-Gerät hingegen scheint der neue kapazitive Homebutton nicht mehr richtig zu funktionieren.

Bei etwas über 10 Metern gibt das Galaxy S7 schließlich auf: Nach fünf Minuten in dieser Tiefe funktioniert das Display nicht mehr, auch wenn die Kamera noch Lebenszeichen von sich gibt. Das iPhone 7 hingegen funktioniert weiterhin zufriedenstellend, auch wenn sich am unteren Ende des Bildschirms zeigt, das Wasser eingedrungen ist.

Zusätzlich gibt es noch einen außergewöhnlichen Droptest: YouTube-Nutzer Callux hat das iPhone 7 aus einem Hubschrauber während des Fluges fallen gelassen – und das Smartphone funktioniert auch nach der Landung noch und filmt weiter, obwohl das Display sichtbaren Schaden davongetragen hat.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen1
Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Runkee­per: Update erlaubt Apple Watch-Nutzern GPS-Tracking ohne iPhone
2
Die Apple Watch Series 2 kann Eure Läufe mit Runkeeper durch das GPS-Modul auch ohne iPhone tracken
Für die App Runkeeper rollt ein neues Update aus: Künftig greift die Software auf das in der Apple Watch Series 2 integrierte GPS-Modul zurück.
Apple Watch Series 2: Vier neue Werbe­spots pünkt­lich zur Weih­nachts­zeit
1
Die Apple Watch Series 2 als Weihnachtsgeschenk
Pünktlich zu den Weihnachts-Feiertagen hat Apple vier Clips veröffentlicht, um die Apple Watch Series 2 und deren Funktionen zu bewerben.