iPhone 7 Plus: Apple bewirbt Dual-Kamera mit Romeo und Julia

Pünktlich zum Beginn der Weihnachtszeit 2016 hat Apple einen neuen Werbespot zum iPhone 7 veröffentlicht. Im Clip steht die Dual-Kamera des Plus-Modells im Fokus – sowie Romeo und Julia im jungen Alter.

Wir sehen im Werbespot eine Szene aus dem Shakespeare-Klassiker Romeo und Julia. Offenbar sind die Darsteller aber in den Jungbrunnen gefallen: Die Akteure sind nämlich noch Kinder. Doch bereits nach kurzer Zeit zeigt der Clip den Grund für die Jugendlichkeit der Darsteller: Im Publikum sitzt nämlich ein zu Tränen gerührter Vater, der die Szene mit seinem iPhone 7 Plus filmt und mit dem optischen Zoom eine Großaufnahme seiner Tochter einfängt.

Aufnahme in Film-Qualität

Die Auflösung: Es handelt sich offenbar um eine "Romeo und Julia"-Aufführung im Schultheater mit einer einfachen Kulisse aus Pappe. Durch die Fähigkeiten der Dual-Kamera des iPhone 7 Plus sieht die Szene allerdings wie aus einem Film aus – zumindest für den Vater. Passend dazu wird der Slogan "Eure Filme sehen auf dem iPhone 7 wie Filme aus" eingeblendet.

Mit dieser etwas überzogenen Darstellung wirbt Apple hier für die hohe Videoqualität des iPhone 7. Ganz von der Hand zu weisen sind die guten Film-Fähigkeiten des Apple-Smartphones nicht: In Belgien wurde bereits eine Polit-Comedy-Serie komplett mit einem iPhone gefilmt. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, wobei hier sehr wahrscheinlich viel professionelles Equipment eingesetzt wurde, um einen brauchbaren Look zu erzeugen. Für den Dreh dieser Serie kam womöglich aber noch das iPhone 6s zum Einsatz. Offen bleibt, wie so ein Projekt im Vergleich aussehen würde, wenn die Dual-Kamera des iPhone 7 Plus zum Einsatz käme.

Weitere Artikel zum Thema
Neues Nokia-Smart­phone soll im Okto­ber enthüllt werden
Christoph Lübben
Auf dem Event könnte auch einfach das bereits bekannte Nokia 8 für China angekündigt
HMD Global soll auf einem Event im Oktober mindestens ein neues Nokia-Smartphone enthüllen. Womöglich wird das Mittelklasse-Gerät Nokia 7 präsentiert.
Der neue Snap­dra­gon 636 ermög­licht 2:1-Displays in Mittel­klasse-Smart­pho­nes
Jan Johannsen
Der Snapdragon 636 ermöglicht 2:1-Displays in Mittelklasse-Smartphones. Das LG Q6 musste noch mit einem Snapdragon 425 auskommen.
Der Snapdragon 636 ist schneller als sein Vorgänger. Wichtiger ist aber, dass er Displays im 2:1-Format in Mittelklasse-Smartphones ermöglicht.
Galaxy S9: Release könnte sich wegen 3D-Front­ka­mera verzö­gern
Christoph Lübben
Das Galaxy S9 könnte dem Galaxy S8 (Bild) optisch ähneln, jedoch eine 3D-Kamera in der oberen Leiste erhalten
Nun behauptet eine weitere Quelle, das Samsung eine 3D-Frontkamera im Galaxy S9 verbauen könnte. Allerdings könnte dies zu Lieferproblemen führen.