iPhone 7 Plus vs. iPhone 7: Die beiden Apple-Smartphones im Tab-Test

Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus unterscheiden sich nicht nur durch die unterschiedlichen Display-Größen: Auch beim Arbeitsspeicher bietet das Plus-Modell mehr als die reguläre Variante mit 4,7-Zoll-Displaydiagonale. Um herauszufinden, ob dieser Unterschied sich auch in der Alltags-Performance zeigt, hat 9to5Mac einen Vergleichstest mit den Apple-Smartphones durchgeführt.

Mit 3 GB RAM hat das iPhone 7 Plus 1 GB Arbeitsspeicher mehr als das iPhone 7 mit 2 GB RAM. Für den Vergleichstest wurden unter Safari knapp zwei Dutzend Tabs auf beiden Geräten geöffnet. Die Webseiten sind in gleicher Reihenfolge angeordnet, um einen Vergleich ansatzweise zu ermöglichen: Denn im Video sagt der Tester selbst, dass dieser Versuch vielleicht nicht ganz aussagekräftig oder wissenschaftlich sei. Er sollte mit dieser Behauptung richtig liegen.

Unterschied nicht erkennbar

Im Video geht der Tester nun zurück zum zuerst geöffneten Tab. Sowohl beim iPhone 7 als auch beim 5,5-Zoll-Phablet iPhone 7 Plus werden nun gleichzeitig nacheinander alle Fenster geöffnet. Geachtet wird darauf, ob eines der Geräte die Seite erneut laden muss, oder ob sich die Informationen der Webseite noch im Arbeitsspeicher befinden. Fast kein Tab muss auf den beiden Smartphones neu geladen werden. Erst ungefähr bei der vorletzten Webseite müssen beide Geräte erneut laden. Allerdings könnte es sich auch um eine simple Aktualisierung der Seite handeln.

Somit ist ein Unterschied zwischen dem iPhone 7 Plus und iPhone 7 zumindest beim Surfen mit dem Safari-Browser nicht auszumachen. Offenbar werden weitaus größere und rechenintensivere Programme benötigt, um die insgesamt 3 GB RAM des Plus-Modells aus der Reserve zu locken. Bei den aktuellen Benchmark-Werten müssen sich iPhone 7-Besitzer unabhängig von der erworbenen Ausführung sowieso keine Gedanken um fehlende Performance machen.

Weitere Artikel zum Thema
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.
New Yorker Poli­zei wech­selt zum iPhone 7 – von Windows Phone
Michael Keller
Das iPhone 7 soll der New Yorker Polizei gute Dienste leisten
Die New Yorker Polizei verabschiedet sich von ihren Geräten mit Windows Mobile – und sattelt stattdessen auf iPhone 7 und 7 Plus um.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !10Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.