iPhone 7: Release könnte sich wegen des Streits mit dem FBI verzögern

Peinlich !39
Wie in diesem Konzept könnte die Dual-Kamera im iPhone 7 Plus aussehen
Wie in diesem Konzept könnte die Dual-Kamera im iPhone 7 Plus aussehen(© 2016 CURVED/labs)

Verzögert sich der Marktstart des iPhone 7? Apple befindet sich derzeit in einer Auseinandersetzung mit dem FBI, bei der es um Gerätesicherheit und den rechtmäßigen Zugriff der Regierung auf Daten geht. Dies könnte sich unter Umständen negativ auf das nächste Top-Smartphone des Unternehmens auswirken.

Das FBI fordert unter anderem, dass Apple in seine Software in Zukunft eine Hintertür einbaut, sodass Strafverfolgungsbehörden einen Zugang zu den auf dem iPhone oder iPad gespeicherten Daten erhalten. In nun öffentlich gewordenen Dokumenten erklären Rechtsanwälte von Apple die Umstände, die ein solches Vorgehen dem Unternehmen machen würde – so bräuchte Apple zwischen sechs und zehn neue Software-Ingenieure, um das sogenannte GovtOS zu entwickeln, berichtet Boy Genius Report.

Verzögert sich iOS 10, verzögert sich das iPhone 7

Die Entwicklung selbst würde Apple zufolge zwischen zwei und vier Wochen in Anspruch nehmen – und anschließend müsse die Software ebenso gründlich getestet werden wie alle anderen Aktualisierungen und Updates. Sollte das GovtOS bereits in iOS 10 eingefügt werden müssen, würde sich vermutlich auch die Veröffentlichung der neuen Version des Betriebssystems selbst verzögern – und damit auch der Release des iPhone 7, der voraussichtlich für den Herbst 2016 geplant ist.

Zwar erwähnt Apple das iPhone 7 in den Dokumenten nicht direkt – doch die detailgenaue Auflistung der Umstände lässt den Schluss zu, dass Apple sein nächstes Top-Smartphone nicht dem ursprünglichen Zeitplan gemäß veröffentlichen könnte, wenn die Gerichte dem FBI mit seinen Forderungen recht geben. Die Hintergründe zu dem Streit zwischen Apple und der Regierung erklärt Felix in einem separaten Artikel.

Weitere Artikel zum Thema
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.
New Yorker Poli­zei wech­selt zum iPhone 7 – von Windows Phone
Michael Keller
Das iPhone 7 soll der New Yorker Polizei gute Dienste leisten
Die New Yorker Polizei verabschiedet sich von ihren Geräten mit Windows Mobile – und sattelt stattdessen auf iPhone 7 und 7 Plus um.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !11Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.