iPhone 7: So sähe es ohne Antennenstreifen und Displayrand aus

Wie sähe ein iPhone 7 ohne Antennenstreifen aus? Das Rendervideo des Hobby-Designers JustChris liefert die Antwort und zeigt das hypothetische Apple-Topmodell des nächsten Jahres als dünnes Smartphone mit traditionellem Home Button und ohne Displayränder.

Antennenstreifen auf der Rückseite eines iPhone gehören schon seit langer Zeit dazu – zum Ärger vieler Nutzer. Doch die Streifen sind keine Designentscheidung, sondern eine Notwendigkeit, da ohne diese der Empfang leiden würde. Das hält YouTuber JustChris aber nicht davon ab, sich ein iPhone 7 ohne Antennenstreifen vorzustellen.

iPhone 7 ohne Antennenstreifen

Wo auch beim aktuellen Premium-Duo iPhone 6s und iPhone 6s Plus zwei Streifen horizontal über den Rücken verlaufen – einer oben, einer unten – verzichtet das inoffizielle Konzept einfach darauf. Tatsächlich ist vor einiger Zeit ein Apple-Patent aufgetaucht, das die Kunststofflinien beim nächsten Apple-Smartphone überflüssig machen könnte. Das Wunschgerät von JustChris ist zudem klassisch mit einem physischen Home Button ausgestattet, während andere Konzepte selbst die Touch ID in den Bildschirm verlagern.

Drastische Änderungen am Design nimmt das vorliegende iPhone 7-Konzept ebenfalls nicht vor. Zwar ist das Gehäuse sehr dünn, aber nicht so dünn wie in einem anderen iPhone 7-Konzept. Neben den fehlenden Antennenstreifen beschränkt es sich vielmehr auf ein Display ohne nennenswerte Seitenränder. Ganz im Gegensatz zu einem kürzlich erschienenen Rendervideo: Das zeigt, wie ein iPhone 7 mini mit 3,5-Zoll-Bildschirm aussehen würde. Neu ist die Idee von JustChris übrigens auch nicht: Anfang des Jahres hatte sich der niederländische Designer Yasser Farahi bereits eines ähnlichen Designs angenommen – hauchdünn und ebenfalls ohne Antennenstreifen.


Weitere Artikel zum Thema
iPod shuffle und nano sind tot: iPod touch wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Die beiden kleinsten iPods sind nicht mehr im Online-Angebot von Apple zu finden
Eine Ära endet: Apple hat den iPod nano und den iPod shuffle aus seinem Online-Angebot entfernt. Der Apple Store führt damit nur noch den iPod touch.
OnePlus 5: Akku­lauf­zeit soll mit nächs­tem Update angeb­lich spür­bar zuneh­men
Guido Karsten
Schon mit dem Update auf OxygenOS 4.5.5 hat OnePlus am Energieverbrauch gefeilt
Das Update auf OxygenOS 4.6 für das OnePlus 5 ist in Arbeit. Gerüchten zufolge soll es den Energieverbrauch des Smartphones drastisch reduzieren.
WhatsApp testet veri­fi­zierte Firmen-Accounts
Über WhatsApp könntet Ihr bald mit Unternehmen kommunizieren
WhatsApp testet offenbar verifizierte Firmen-Accounts. Künftig könnten Nutzer dann mit Unternehmen, über den Messenger in Verbindung treten.