iPhone 7 soll sich mit nassen Fingern bedienen lassen

Her damit !20
Das iPhone 7-Display soll noch schmalere seitliche Ränder erhalten
Das iPhone 7-Display soll noch schmalere seitliche Ränder erhalten(© 2015 Youtube/Jermaine Smit)

Im iPhone 7 kommt womöglich die zweite Generation von Japan Displays "Pixel Eyes"-Bildschirmen zum Einsatz. Der Hersteller hatte bereits im Dezember einige Features der neuen Displays vorgestellt. Die Analysten von The Motley Fool berichten nun, dass die Bildschirme im iPhone 7 Verwendung finden könnten.

Japan Display (JDI) plane demnach, noch im laufenden Quartal mit der Auslieferung größerer Mengen von Bildschirmen mit der neuen Generation von Pixel-Eyes-Displays zu beginnen. Für welche Hersteller die Bildschirme gedacht sind, wurde zwar nicht bekanntgegeben. Laut Motley Fool würde der Produktionsstart aber gut zum neuen iPhone 7 passen, dessen Massenproduktion im Sommer 2016 an Fahrt aufnehmen sollte.

Tieferes Schwarz und schmalere Ränder

JDI zufolge soll die neue Bildschirmtechnik, die möglicherweise im iPhone 7 zum Einsatz kommt, nicht einfach nur ein besseres Bild liefern, indem es höhere Auflösungen unterstützt und ein dunkleres Schwarz ermöglicht. Es soll noch einige weitere Vorteile mitbringen. Beispielsweise soll die Oberfläche noch empfindlicher auf Berührungen reagieren und sich mit noch feineren Eingabestiften oder auch nassen Fingern bedienen lassen.

Zusätzlich soll der seitliche Rand der neuen Displays schmaler werden. Statt 0,8 Millimeter soll dieser nur noch 0,5 Millimeter messen. Womöglich schrumpfen damit also auch die seitlichen Bildschirmränder des iPhone 7. Auch wenn wir davon ausgehen, dass Apple beim neuen iPhone-Modell weiterhin auf die Display-Größen von 4,7 und 5,5 Zoll setzen wird, bietet die neue Display-Technologie von JDI den Ingenieuren von Apple auch in dieser Hinsicht einige zusätzliche Freiheiten. Wie der japanische Hersteller berichtet, lassen sich die neuen Bildschirme in einer Größe von bis zu 16 Zoll herstellen. Die letzte Generation von Pixel-Eyes-Displays erlaubte eine maximale Größe von 6 Zoll.


Weitere Artikel zum Thema
Samsungs Galaxy S8-Chip soll Exynos 9810 heißen
1
Das Galaxy S8 (hier im Konzept) wird auch mit Exynos-Chipsatz ausgeliefert
Der neue High-End-Chipsatz für das Galaxy S8 soll Exynos 9810 heißen. Gerüchten zufolge plant Samsung zwei verschiedene Varianten.
OnePlus 3 und OnePlus 3T erhal­ten Update auf Hydro­genOS 3.0
Michael Keller
OnePlus 3 und OnePlus 3T können ab sofort mit HydrogenOS 3.0 ausgestattet werden
OnePlus 3T und OnePlus 3 erhalten ein neues Betriebssystem: Ab sofort steht HydrogenOS in Version 3.0 zum Download bereit.
Neues Mittel­klasse-Smart­phone HTC One X10 auf Fotos zu sehen
Michael Keller
So soll das HTC One X10 aussehen
Der Release des HTC One X10 steht unmittelbar bevor: Nun sind Fotos aufgetaucht, die das neue Smartphone aus Taiwan von vorne und hinten zeigen.