iPhone 7: Versionen mit Intel-Modem haben schlechteren Empfang

Peinlich !32
Apple liefert das iPhone 7 mit verschiedenen LTE-Chips aus
Apple liefert das iPhone 7 mit verschiedenen LTE-Chips aus(© 2016 CURVED)

Gibt es Leistungsunterschiede beim LTE-Empfang des iPhone 7, je nachdem, welcher Chip verbaut ist? Einem aktuellen Bericht scheint genau dies der Fall zu sein: Demnach habe das Modell mit dem Qualcomm-Chip grundsätzlich einen besseren Empfang als die Ausführung mit Intel-Modem.

So wurden beide Modem-Versionen des iPhone 7 von Cellular Insights unter verschiedenen Bedingungen auf ihre Signalstärke hin untersucht. So zeigte sich beispielsweise, dass die Ausführung mit Qualcomm-Chip zum Beispiel bei weniger starken Funksignalen einen besseren Empfang ermöglicht als die Version mit Intel-Chip. Auch innerhalb von Gebäuden scheint das Qualcomm-Modem dem Pendant von Intel deutlich überlegen zu sein, was die Empfangsstärke angeht. Fraglich ist, ob sich die Unterschiede für den Nutzer in der Praxis tatsächlich bemerkbar machen.

In Europa nur mit Intel

Der Test von Cellular Insights ergab außerdem, dass der Qualcomm-Chip im iPhone 7 theoretisch sogar Ultra HD Voice unterstützt. Allerdings habe Apple dieses Feature deaktiviert; vermutlich, um die Unterschiede zwischen den Versionen mit unterschiedlichen Modems zu minimieren. Ironischerweise ist der einzige Mobilfunkanbieter in den USA, der Ultra HD Voice in seinem Netzwerk ermöglicht, T-Mobile – der das iPhone 7 mit Intel-Modem vertreibt.

Das MDM9645M-Modem von Qualcomm kommt unter anderem in den USA zum Einsatz, bei den iPhone 7-Versionen (A1660, A1661) der großen Mobilfunkanbieter Sprint und Verizon sowie bei den Geräten ohne Anbieter-Anbindung, berichtet 9to5Mac. Aber auch in China und Japan habe Apple sein aktuelles Vorzeigemodell mit dem Qualcomm-Modem ausgestattet. Alle anderen Regionen würden Geräte mit dem Intel-Modem XMM7360 erhalten (A1778, A1784).


Weitere Artikel zum Thema
ZUK Edge: Galaxy S7 Edge-Konkur­rent auf Bildern zu sehen
Christoph Groth
So soll das ZUK Edge aussehen
Das ZUK Edge ist offenbar erstmals auf Bildern geleakt: mit schmalen Rändern und Homebutton – aber ohne gebogenes Display wie im Galaxy S7 Edge.
Lenovo Phab 2 Pro: Project Tango-Smart­phone nun für 500 Euro erhält­lich
Michael Keller
Mit dem Lenovo Phab 2 Pro könnt Ihr beispielsweise Möbel vermessen
Das erste Project Tango-Smartphone ist nun auch in Deutschland erhältlich. Zum Release beträgt der Preis für das Lenovo Phab 2 Pro 499 Euro.
Apple Car noch nicht abge­schrie­ben: Apple will selbst­fah­ren­des Auto testen
Michael Keller
Aktuellen Gerüchten zufolge wird an einem Apple Car gearbeitet
Hat das Apple Car noch eine Zukunft? Ein geleakter Brief deutet darauf hin, dass Apple ein selbstfahrendes Auto testen will.