iPhone 7s: Weitere Hinweise deuten auf neue Gehäusemaße hin

So soll das iPhone 7s Plus mit Glasrückseite aussehen
So soll das iPhone 7s Plus mit Glasrückseite aussehen(© 2017 9to5Mac)

Erneut sind Hinweise aufgetaucht, dass das iPhone 7s größer und dicker als der Vorgänger ausfallen soll. So will Technobuffalo die genauen Maße des noch unangekündigten Smartphones von einem Insider erfahren haben.

Demnach besitzt das Gehäuse des iPhone 7s eine Höhe von 138,44 mm, eine Breite von 67,26 mm und eine Tiefe von 7,21 mm. Sollte das stimmen, wäre es tatsächlich größer und dicker als das iPhone 7. Dessen Maße betragen 138,3 x 67,1 x 7,1 mm. Das gleiche soll für das iPhone 7s Plus gelten. Dem Leaker zufolge beläuft sich die Größe auf 158,37 x 78,1 x 7,41 mm, wohingegen das aktuelle iPhone 7 Plus 158,2 x 77,9 x 7,3 mm misst.

Nur geringe Größenunterschiede

Die angeblichen Größenunterschiede belaufen sich teils zwar nur auf Bruchteile eines Millimeters, bislang schienen Hersteller jedoch immer auf noch kleinere Nachfolger zu setzen. Bereits Mitte August tauchten Berichte auf, wonach das iPhone 7s aufgrund einer Glasrückseite dicker ausfalle als der Vorgänger – dafür aber eine kleinere Kamera-Ausbuchtung aufweise.

Der aktuelle Leak stammt Technobuffalo zufolge von einer "vertrauenswürdigen und zuverlässigen Quelle". Wer sich genau dahinter verbirgt, bleibt jedoch unerwähnt. Die offizielle Keynote soll laut bisherigen Informationen am 12. September stattfinden und es wird erwartet, dass Apple im Rahmen des Events ein iPhone 8, ein iPhone 7s, ein iPhone 7s Plus, die Apple Watch Series 3 und die fünfte Generation des Apple TV präsentiert.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.