iPhone 7s: Neues Design beeinflusst Dicke von Gehäuse und Kamerabuckel

Her damit !5
Bilder von Gussformen verdeutlichten bereits den Größenunterschied zwischen iPhone 7s und iPhone 8
Bilder von Gussformen verdeutlichten bereits den Größenunterschied zwischen iPhone 7s und iPhone 8(© 2017 Weibo/eanling)

Offenbar stimmen die Maße des iPhone 7s nicht mit denen des Vorgängermodells überein. Grund dafür sei die Materialwahl bei dem für September erwarteten Smartphone. Denn anders als beim iPhone 7 soll Apple das Gehäuse dieses Mal aus Glas fertigen.

Das iPhone 7s lege in Höhe, Breite und Dicke jeweils um etwa einen Zehntelmillimeter zu, berichtet Giga. Das sollen Skizzen verraten, die der Webseite von einer zuverlässigen Quelle zugespielt worden seien. Diese stammen von dem Zubehörhersteller Miquodo und zeigen Hüllen für das iPhone 7 und seinen Nachfolger. Miquodo habe der Seite auch ein Dummy-Modell des iPhone 8 zur Verfügung gestellt.

Dickeres Gehäuse, aber dezentere Kamera-Ausbuchtung

Ebenfalls auf den Zeichnungen zu erkennen sei, dass die Kamera des iPhone 7s als Resultat des dickeren Smartphone-Gehäuses wohl etwas weniger herausstehen wird. Tatsächlich soll das Gerät an der Stelle, an der sich die Linse befindet, 0,26 Millimeter schlanker sein als das letztjährige Modell. Statt der 1,08 Millimeter beim iPhone 7 soll die Kamera nun nur noch 0,71 Millimeter weit abstehen. Auch wenn es im Alltag wohl weniger Relevanz besitzt, dürfte die dezentere Kamera der Optik gut tun, störte die etwas unelegante Kamera-Unterbringung doch das ansonsten tadellose Design des iPhone 7.

Die leicht veränderten Abmessungen dürften außerdem bedeuten, dass iPhone-7-Hüllen zumindest nicht mehr hundertprozentig passen werden. Die offizielle Vorstellung des iPhone 7s soll wie erwartet wieder im September stattfinden. Sollte das Gehäuse tatsächlich aus Glas gefertigt sein, wird sich Apples Smartphone mit hoher Wahrscheinlichkeit auch kabellos aufladen lassen.

Weitere Artikel zum Thema
Hüllen­her­stel­ler berei­ten sich auf iPhone 8 (Plus) und iPhone Edition vor
Christoph Lübben6
Supergeil !6Das Design des iPhone 8 soll diesem Konzept entsprechen – der eigentliche Name des Gerätes ist aber noch unbekannt
Ist das Rätsel um die Namen von iPhone 8, iPhone 7s und iPhone 7s Plus gelöst? Hüllenhersteller behaupten, die echten Bezeichnungen zu kennen.
iPhone 7s: Weitere Hinweise deuten auf neue Gehäu­se­maße hin
Christoph Groth13
So soll das iPhone 7s Plus mit Glasrückseite aussehen
Erneut deuten Insider-Informationen auf ein iPhone 7s hin, das größer und dicker als sein Vorgänger ist.
Mit diesen Tricks halten Apples AirPods deut­lich besser im Ohr
Jan Johannsen
Die AirPods von Apple gibt es nur in einer Größe.
Die AirPods von Apple passen nicht jedem Ohr. Mit zwei kleinen Tricks könnt ihr den Halt der Kopfhörer aber drastisch verbessern.