iPhone 8 schon 2017: Neue Hinweise sprechen gegen iPhone 7s

Her damit !109
Ob das iPhone 8 Ähnlichkeit mit diesem Konzeptbild haben wird, ist nicht bekannt
Ob das iPhone 8 Ähnlichkeit mit diesem Konzeptbild haben wird, ist nicht bekannt(© 2016 YouTube/Techconfigurations)

2017 feiert das iPhone Jubiläum: So könnte das kommende Top-Smartphone vielleicht auch iPhone 8 heißen – und nicht iPhone 7s, wie es die Gerüchteküche schon seit Längerem nahelegt. Dafür gibt es nun weitere Hinweise, wie Business Insider berichtet.

Hinweisgeber und Ursprung des neuen iPhone 8-Gerüchts soll ein anonymer Mitarbeiter des Apple-Büros in Israel sein, der angeblich Komponenten für Apple-Geräte zusammenlötet. Im Gespräch habe dieser eigentlich nicht viel zum 2017 kommenden iPhone verraten. Er soll lediglich erwähnt haben, dass dieses Smartphone "anders" als das iPhone 6s und iPhone 7 sein wird.

Israel ist ein wichtiger Standort

Ohne Nachfrage soll dieser Apple-Mitarbeiter dabei den Namen "iPhone 8" verwendet haben, den eigentlich erst das Apple-Smartphone aus dem Jahr 2018 tragen sollte; zumindest, wenn das Unternehmen aus Cupertino weiterhin dem eigenen Zyklus der Produktbenennung folgt. Abgesehen davon hat der Mitarbeiter angeblich noch erwähnt, dass im kommenden iPhone eine bessere Kamera als im iPhone 6s oder iPhone 7 verbaut wird. Da mit so einer Entwicklung durchaus gerechnet werden kann, handelt es sich hierbei aber nicht wirklich um ein Geheimnis. Nun ist die Frage, wie viel Wissen der im Bericht genannte Apple-Mitarbeiter tatsächlich haben könnte.

Am Standort Israel in Herzliya arbeiten knapp 800 Personen für das Unternehmen aus Cupertino. Das Hauptaugenmerk liegt dort auf "Research und Development", sprich "Forschung und Entwicklung". So entstehen Hardware-Komponenten wie Chips, Kamera-Module und weitere Technologien. Es handelt sich um den zweitgrößten Standort von Apple. Gerade deshalb könnte es durchaus sein, dass einige der Angestellten über weiterführendes Wissen zu den kommenden Geräten verfügen. Wir sind gespannt, ob uns 2017 wirklich ein iPhone 8 mit gänzlich neuem Design erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.
Google Sicher­heits­up­date für Januar 2017 schließt über 90 Sicher­heits­lücken
1
Googles Patches für Januar 2017 sollen Android sicherer machen
Ist Android ein Schweizer Käse? Mit dem Google Sicherheitsupdate für Januar 2017 sollen 94 Lücken im Android-System geschlossen werden – ein Rekord.
Google Nexus 6P: Update soll Blue­tooth-Bug ausräu­men
Christoph Groth
Mit Android 7.1.1 Nougat hielt offenbar ein Bluetooth-Bug auf dem Nexus 6P Einzug
Fehler behoben: Google gibt bekannt, dass das Bluetooth-Problem des Nexus 6P behoben ist. Der Fix werde mit einem künftigen Update ausrollen.