iPhone 8 soll sich wegen Lieferengpässen verzögern

Peinlich !6
In diesem Konzept sieht das iPhone 8 dem Galaxy S8 etwas ähnlich
In diesem Konzept sieht das iPhone 8 dem Galaxy S8 etwas ähnlich(© 2017 DBS Designing / I'm Technologies)

Das iPhone 8 könnte erst später in die Massenproduktion gehen als vermutet und dadurch auch etwas später auf dem Markt erscheinen. Schuld daran seien Lieferengpässe für einige der speziellen Komponenten, die im Jubiläums-iPhone verbaut werden sollen.

Der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo erwartet, dass sich der Release des iPhone 8 wegen Spezialanfertigungen verzögert, wie 9to5Mac berichtet. Schuld seien das OLED-Panel, der im 10-nm-Verfahren hergestellte A11-Chipsatz sowie eine neue 3D-Touch-Technologie. Auch die schon häufig in Gerüchten benannte 3D-Kamera soll für die Verzögerung verantwortlich sein. Schon Anfang April sprach die Gerüchteküche von einer Release-Verzögerung wegen einiger dieser Bauteile.

Nur wenige Monate

Das iPhone 8 soll durch den Lieferengpass erst im Oktober oder November 2017 auf den Markt kommen, also ein bis zwei Monate später als ursprünglich geplant. Normalerweise veröffentlicht Apple seine Top-Smartphones eher Richtung September – ein Monat, der allerdings auch 2017 nicht ganz ohne iPhone-Release auskommen soll. Neben dem Jubiläums-Smartphone sollen dieses Jahr auch das iPhone 7s und das iPhone 7s Plus erscheinen.

Einem Bericht von The Investor zufolge soll zumindest die Massenproduktion des OLED-Displays doch nicht für den mutmaßlich späteren Marktstart des iPhone 8 verantwortlich sein: Samsung startet demnach wie geplant im Mai mit der Herstellung der Panels, die ersten Screens sollen zur Fertigung des Jubiläums-iPhones dann im Juni an Apple geschickt werden. Spätestens im Herbst erfahren wir mehr, wenn Tim Cook auf der Keynote die Bühne betritt und die neuen Top-Smartphones präsentiert.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X: So viele Exem­plare sollen zum Release fertig sein
Christoph Lübben
Zum Release soll das iPhone X nur in "geringen" Mengen vorhanden sein
Das iPhone X erscheint am 3. November 2017 im Handel. Angeblich kann Apple aber bis zum Release nur wenige Exemplare fertigstellen.
Nintendo Switch unter­stützt kabel­lose Kopf­hö­rer – wenn sie ein Kabel haben
Christoph Lübben
Nintendo Switch ist mit kabellosen Kopfhörern kompatibel – irgendwie
Seit dem Update auf Version 4.0 kann die Nintendo Switch wohl mit kabellosen Kopfhörern genutzt werden. Angeblich geht das aber nicht ganz ohne Kabel.
Google star­tet Bonus­pro­gramm für siche­rere Android-Apps
Francis Lido
Beliebte Android-Apps sollen sicherer werden
Ein neues Belohnungssystem soll ausgewählte Android-Apps sicherer machen. Dafür kooperiert Google mit HackerOne.