iPhone: Facebook greift heimlich auf eure Kamera zu

UPDATEGab’s schon5
Die Facebook-App auf dem iPhone X
Die Facebook-App auf dem iPhone X(© 2017 CURVED)

Update (15.11.2019. 17:30 Uhr): Ab sofort könnt ihr Facebook wieder guten Gewissens nutzen. Das Unternehmen hat das Problem via Bugfix behoben, wie The Verge berichtet. Er sei in einem Update enthalten, das ab sofort im App Store verfügbar ist. Nach der Installation sollte sich eure Kamera nicht mehr heimlich aktivieren.

Ursprünglicher Artikel:

Steht Facebook der nächste Datenschutz-Skandal ins Haus? Unter iOS greift die App des sozialen Netzwerks offenbar auf die iPhone-Kamera zu. Dies geschehe ohne Wissen des Nutzers. Was hat es damit auf sich?

Auf das Ganze gestoßen ist Webdesigner Joshua Maddux. In seinem Tweet weiter unten demonstriert er, wie Facebook auf die iPhone-Kamera zugreift. Entdeckt habe er dies nur dank eines Bugs. Denn erst dieser habe die im Hintergrund mitlaufende Kamera zum Vorschein gebracht. Das Video zeigt, wie das iPhone den Teppich filmt, der sich unter dem Gerät befindet.

So schützt ihr eure iPhone-Kamera vor Facebook

In einem weiteren Tweet schreibt Maddux, er habe das Verhalten auf insgesamt fünf verschiedenen iPhones reproduzieren können. Auf allen davon laufe iOS 13.2.2. Unter iOS 12 gebe es dagegen keinen Hinweis darauf, dass Facebook auf die Kamera zugreift. Ein Kommentator hat diesbezüglich jedoch andere Erfahrungen gemacht: Er könne das beschriebene Verhalten auch unter iOS 12.4.1 feststellen – und zwar auf einem iPhone 7 Plus.

TheNextWeb konnte das Problem ebenfalls nachstellen. Der Webseite zufolge greift die App tatsächlich auf die iPhone-Kamera zu – zumindest unter iOS 13.2.2, nicht aber mit Version 13.1.3 von Apples mobilem Betriebssystem. Außerdem trete das Problem nur auf, wenn ihr Facebook in den Einstellungen Zugriff auf die iPhone-Kamera gewährt habt.

Ist dies nicht der Fall, versuche Facebook zwar trotzdem, die Kamera zu öffnen. Doch iOS unterbinde dies dann. Bis die Ursache des Problems geklärt ist, solltet ihr der App also sicherheitshalber die Berechtigung für den Kamera-Zugriff entziehen. Ihr findet diese Option unter "Einstellungen | Datenschutz | Kamera | Facebook". Eine zurückhaltende Kamera-Freigabe ist generell eine gute Idee, denn mit dem Zugriff können euch theoretisch auch andere iOS-Apps heimlich aufzeichnen.

Will Facebook iPhone-Nutzer ausspionieren?

Was hinter dem Problem steckt, ist unklar. Da es nur unter bestimmten iOS-Versionen auftritt, könnte es sich um einen Bug in Apples Betriebssystem handeln. In diese Richtung deutet auch die Tatsache, dass Android-Nutzer offenbar nicht betroffen sind. Unabhängig davon, sind die Berichte besorgniserregend. Denn eine ohne euer Wissen aktivierte Kamera ist ein enormes Sicherheitsrisiko.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp und Insta­gram: Namens­än­de­rung bestä­tigt
Francis Lido
Nicht meins41WhatsApp und Instagram gehören zu Facebook
Facebook plant eine Namensänderung für WhatsApp und Instagram. Diese soll die Zugehörigkeit der Apps verdeutlichen.
Störung zeigte: Face­book weiß, ob ihr einen Bart habt
Christoph Lübben
Smart5Ihr seid auf Selfies stets mit einem Bart zu sehen? Facebook weiß das – egal, ob es eure Gesichtsbehaarung ist
Facebook beschreibt eure Fotos: Dank der weltweiten Störung wissen wir nun, wie die Plattform Bilder von euch wirklich sieht.
Huawei-Smart­pho­nes sollen WhatsApp, Insta­gram und Co. weiter unter­stüt­zen
Francis Lido
Gab’s schon11Die Apps von Facebook könnt ihr auch künftig auf Huawei-Smartphones nutzen
Entwarnung für Huawei-Nutzer: WhatsApp, Instagram und Facebook werden weiterhin auf den Smartphones des Herstellers laufen.