iPhone-Geschwindigkeit: Video vergleicht alle Modelle

Das iPhone wird im Januar 2017 zehn Jahre alt: Apple hat im Laufe dieses Zeitraumes eine Menge Smartphones veröffentlicht. Wie schnell die einzelnen Geräte im Vergleich mit den anderen sind, ist nun in einem YouTube-Video zu begutachten.

Für seinen Geschwindigkeitsvergleich hat der YouTuber EyerythingApplePro alle iPhones vom iPhone 2G bis hin zum gerade erst veröffentlichten iPhone SE nebeneinandergelegt und über ein USB-Hub parallel angeschaltet. Nicht ganz überraschend ist das aktuelle Modell beim Starten am schnellsten; das langsamste Apple-Smartphone ist in diesem Test beim Hochfahren das iPhone 4s aus dem Jahr 2011.

iPhone SE führt im Benchmark

Anschließend müssen alle Geräte den Geekbench-Vergleich durchlaufen. Das 2G und das 3G können mit diesem Test allerdings nicht mehr gemessen werden. Auch hier setzt sich das aktuelle 4-Zoll-iPhone an die Spitze. Beim HTML 5-Browser-Test erreichen hingegen alle Geräte ab dem iPhone 4s mit iOS 9 als Betriebssystem das Ergebnis von 419.

Beim Laden einer Webseite zeigt sich, dass die neueren iPhones deutlich schneller sind – das iPhone 3G kann den Ladevorgang nicht einmal erfolgreich abschließen. Der Vergleich der Kamera-App zeigt: Ab dem iPhone 5 öffnen alle Apple-Smartphones die Anwendung nahezu gleichzeitig. Als Fazit in Bezug auf die Geschwindigkeit rät der Tester, nicht jedes iOS-Update sofort zu installieren. Seiner Erfahrung nach können ältere Geräte dadurch mitunter tatsächlich verlangsamt werden.

Im weiteren Verlauf vergleicht EverythingApplePro die Lautsprecher, deren Soundqualität umso besser ist, je neuer das Modell. Ein "überraschendes Ergebnis" liefert der Vergleich in Bezug auf die Wärmeentwicklung: Je neuer ein iPhone ist, desto wärmer wird es offenbar im Betrieb.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8 und iPhone 8 Plus: So viel sollen die Bauteile kosten
Guido Karsten
Apples neue iPhone-Generation enthält wieder teurere Einzelteile
Was steckt in einem iPhone 8 und was kosten die Einzelteile? Nachdem es schon zum iPhone X Schätzungen gab, sind nun die 8er-Modelle an der Reihe.
Samsung soll eben­falls an KI-Chip für Smart­pho­nes und Co. arbei­ten
Francis Lido
Samsung arbeitet angeblich an Chips, die auf KI spezialisiert sind
Auch Samsung will offenbar einen Chipsatz entwickeln, der KI-Anfragen lokal verarbeitet. Huawei und Apple haben diesen Schritt bereits gemacht.
Apple wech­selt iOS-Such­ma­schine: Siri und Spot­light suchen nun mit Google
Guido Karsten
Siri leitet Suchanfragen nun an Google weiter
Apple rüstet von Bing auf Google um: Weiß Siri einmal nicht weiter, greift sie für weitere Recherchen nun nicht mehr zu Microsofts Suchmaschine.