iPhone SE (2020): Das sind die Unterschiede zu iPhone XR und iPhone 11

Her damit20
Mit dem iPhone SE (2020) bringt Apple ein neues günstiges iPhone auf den Markt
Mit dem iPhone SE (2020) bringt Apple ein neues günstiges iPhone auf den Markt(© 2020 Apple)

Das iPhone SE (2020) ist da: Nachdem es im Vorfeld viele Gerüchte zum Release-Datum gab, hat Apple nun sein neues günstiges iPhone vorgestellt. Doch was sind eigentlich die Unterschiede zu den Alternativen iPhone XR und iPhone 11? Wir fassen sie für euch zusammen.

Der größte Unterschied zu den anderen iPhones und das Alleinstellungsmerkmal des iPhone SE (2020) ist zunächst der Preis. Zum Verkaufsstart ruft Apple für das Gerät mit 64 GB Speicherplatz in Deutschland 479 Euro auf. Mit 128 GB Speicherplatz kostet das iPhone 529 Euro, mit 256 GB Speicher 649 Euro. Der Preis für das iPhone XR beginnt bei 699 Euro, der für das iPhone 11 bei 799 Euro.

Kleines und handliches iPhone

Am 15. April 2020 hat Apple das iPhone SE (2020) offiziell enthüllt. Damit gibt es nun ein vergleichsweise günstiges Smartphone mit iOS, das zudem gegenüber der hochpreisigen Konkurrenz einige Vorteile bietet. Zunächst ist da die Größe zu nennen: Der Nachfolger des iPhone SE ist so groß wie das iPhone 8 und verfügt demnach über einen Bildschirm mit der Diagonale von 4,7 Zoll.

Das iPhone SE (2020) wiegt zudem nur knapp 148 Gramm. Zum Vergleich: Sowohl iPhone XR als auch iPhone 11 haben ein 6.1-Zoll-Display und fallen somit deutlich größer aus. Das iPhone XR bringt knapp 165 Gramm auf die Waage, das iPhone 11 sogar 194 Gramm. Damit ist das SE  (2020) das kleinste neue iPhone auf dem Markt und die erste Wahl für alle, die ein handliches iPhone wünschen.

... mit Fingerabdrucksensor

Das iPhone SE (2020) bringt ein weiteres Merkmal mit, dass es für viele Nutzer attraktiv machen dürfte: einen Fingerabdrucksensor. Seit dem iPhone X setzt Apple auf Face ID als Entsperrmethode, also auch beim iPhone XR und iPhone 11. Wer sein Handy per Gesicht entsperrt, nutzt ein Feature, das als State of the Art gilt. Dennoch: Viele Menschen entsperren ihr Gerät weiterhin lieber per Fingerabdruck.

Ein Vorteil des iPhone SE (2020) ist zudem die Ausstattung: So bietet es euch die gleiche 12-MP-Weitwinkel-Kamera (Blende von F 1.8), die auch im iPhone XR und iPhone 11 verbaut ist; letztgenanntes Gerät hat zusätzlich noch eine weitere Linse. Dem XR hat das günstige iPhone aber den Prozessor voraus: So verbaut Apple wie im iPhone 11 den A13 Bionic, während im XR noch der A12 Bionic den Takt angibt. Dazu kommt im iPhone SE wie im XR ein 3 GB großer Arbeitsspeicher. Im iPhone 11 stehen euch 4 GB zur Verfügung.

Zusammengefasst: Das iPhone SE (2020) ist günstig und handlich. Zudem bietet es einen Fingerabdrucksensor und den aktuellen Top-Chipsatz von Apple. Außerdem erhält es in den nächsten Jahren alle großen Updates von Apple. Abstriche müsst ihr gegenüber dem iPhone 11 vor allem bei den Kameras und der Akkulaufzeit machen. Laut Apple könnt ihr bis zu 13 Stunden Videos schauen, die anderen Geräte halten vier Stunden länger durch.


Weitere Artikel zum Thema
Die besten Mittel­klasse-Smart­pho­nes
Julian Schulze
Gefällt mir8Das Google Pixel 4a bietet euch eine sehr gute Kamera – für ein Mittelklasse-Smartphone
Wir stellen euch die besten Mittelklasse-Smartphones vor. In unserem Ranking sind ausschließlich Handys unter 500 Euro vertreten.
iPhone 12 mini vs. iPhone SE (2020): Das sind die Unter­schiede
Lars Wertgen
iPhone 12 mini iPhone SE (2020) im direkten Vergleich
iPhone SE (2020) und iPhone 12 mini – die kompakten Handys von Apple. Bei der Größe hören die Gemeinsamkeiten allerdings schon auf. Unser Vergleich.
iPhone 11, SE und XR: Apple streicht die Kopf­hö­rer
CURVED Redaktion
Ab sofort werden alle Modelle bei Apple nur noch ohne Kopfhörer und Netzteil geliefert
Das iPhone 12 war erst der Anfang: Auch dem iPhone 11, SE und XR liegen nun weder Kopfhörer noch ein Netzteil bei.