iPhone SE (2020) schnell aufladen: So groß ist der Fast-Charging-Vorteil

Im Lieferumfang des iPhone SE (2020) befindet sich ein Ladegerät mit 5 Watt
Im Lieferumfang des iPhone SE (2020) befindet sich ein Ladegerät mit 5 Watt(© 2020 Apple)

Ihr wollt euer iPhone SE (2020) schnell aufladen? Dann solltet ihr vielleicht nicht das mitgelieferte Ladegerät benutzen, sondern euch ein Upgrade gönnen. Das 18-Watt-Ladegerät von Apple verkürzt die Ladezeit um ein gutes Stück.

Doch lohnt sich das Schnellladegerät mit 18 Watt von Apple tatsächlich? Um die Ladeleistung zu bewerten, hat PhoneArena einen Vergleichstest gemacht. Vor allem dann, wenn ihr euer iPhone SE (2020) nur für einen kurzen Zeitraum an die Steckdose anschließt, zeigt sich der Vorteil: In 15 Minuten etwa schafft es Apples Schnellladegerät, dem Akku knapp 30 Prozent seiner Kapazität zurückzugeben. Das mitgelieferte 5-Watt-Ladegerät kommt hier im Test nur auf 14 Prozent, also knapp die Hälfte.

Eine halbe Stunde schneller

Die großen Unterschiede zwischen den Ladegeräten zeigen sich vor allem bei Ladezeiten bis zu einer Stunde. In 30 Minuten schafft das Schnellladegerät 55 Prozent, in 45 Minuten 73 Prozent. Nach einer Stunde hat der Akku des iPhone SE (2020) bereits 83 Prozent seiner Kapazität zurückerhalten. Zum Vergleich: Das 5-Watt-Gerät kommt nach 30 Minuten auf 28 Prozent, nach 45 Minuten auf 43 Prozent und nach einer Stunde auf 57 Prozent.

Anschließend verringert sich der Abstand zusehends: Nach eineinhalb Stunden hat der Akku mit dem 18-Watt-Netzteil wieder 96 Prozent, der mit dem 5-Watt-Ladegerät 81 Prozent. Insgesamt dauert es mit 18 Watt knapp zwei Stunden, um den Akku des iPhone SE (2020) auf 100 Prozent aufzuladen. Mit 5 Watt benötigt ihr hierzu etwa 2,5 Stunden.

Für wen lohnt sich das Upgrade?

Somit lohnt sich die Investition in das Schnellladegerät vor allem für Nutzer, die ihr iPhone SE (2020) nicht über Nacht aufladen, sondern zwischendurch mit neuer Energie versorgen wollen. Das 18-Watt-Ladegerät kostet bei Apple aktuell 35 Euro. Zusätzlich benötigt ihr aber noch das offizielle "USB‑C auf Lightning"-Kabel von Apple, das mit mindestens 25 Euro zu Buche schlägt.

Immerhin ist das iPhone SE (2020) mit einem Preis ab 479 Euro verhältnismäßig günstig. Das Gerät ist ideal für alle, die ein solides und handliches Smartphone mit iOS suchen, das kein allzu großes Loch in die Geldbörse reißt. Denn auch die Reparaturkosten halten sich vergleichsweise in Grenzen. Wer weiß: Vielleicht hat das neue günstige iPhone sogar das Zeug zum Handy des Jahres 2020.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11, SE und XR: Apple streicht die Kopf­hö­rer
CURVED Redaktion
Ab sofort werden alle Modelle bei Apple nur noch ohne Kopfhörer und Netzteil geliefert
Das iPhone 12 war erst der Anfang: Auch dem iPhone 11, SE und XR liegen nun weder Kopfhörer noch ein Netzteil bei.
Pixel 4a vs. iPhone SE im Vergleich: Ist das Google-Handy ein Voll­tref­fer?
Guido Karsten
Gefällt mir25Das Google Pixel 4a bietet für 349 Euro offenbar ein gutes Gesamtpaket
Das Pixel 4a bietet offenbar eine gute Kamera und räumt mit einigen Schwächen von Android auf. Wie schlägt es sich im Vergleich mit Apples iPhone SE?
iPhone SE (2020): Darum zieht es Android-Nutzer magisch an
Michael Keller
Her damit7Bei Apple besonders: Das iPhone SE (2020) bietet einen Fingerabdrucksensor
Das iPhone SE (2020) bewegt offenbar viele Android-Nutzer zum Wechsel. Doch worin liegt die Anziehungskraft des Apple-Smartphones?