iPhone X: Apple bewirbt Selfie-Kamera mit Muhammad Ali

"Weil ich großartig bin – weil ich der Größte bin": Apple hat einen neuen Spot zum iPhone X veröffentlicht und auf YouTube geteilt. Im Fokus des Clips steht die Frontkamera des Smartphones – und die Eignung der Komponente für hervorragende Selfies.

In dem knapp 40 Sekunden langen Werbespot von Apple sehen wir zahlreiche Selfies, die offenbar mit der Frontkamera des iPhone X angefertigt wurden. Der Ablauf der Fotos ist im Takt geschnitten zu einer Rede von Muhammad Ali, die unter dem Namen "I Am the Double Greatest" bekannt wurde, wie 9to5Mac berichtet.

Demonstration der Porträt-Beleuchtung

Im Fokus des Spots steht das Feature "Porträt-Beleuchtung", mit dem das iPhone X Lichteffekte zu euren Fotos hinzufügen kann. Der Clip ist insgesamt sehr einfach und geradlinig gehalten – die Bilder stehen im Vordergrund und sollen Lust machen, selbst Selfies mit dem Jubiläums-iPhone anzufertigen. Die Stimme der Box-Legende Ali passt dabei sehr gut zu den Aufnahmen, ebenso wie der Inhalt seiner Erzählung.

Apple hat bereits eine ganze Reihe an Werbespots für das iPhone X herausgebracht: so zum Beispiel in Form einer kurzen Lovestory zu Weihnachten 2017, in der neben dem Smartphone auch die AirPods eine Rolle spielen. In einem anderen Clip stehen die Face ID im Dunkeln und das populäre Animoji-Karaoke im Vordergrund.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2018: Darum könn­ten alle Modelle wie das iPhone X ausse­hen
Guido Karsten1
2018 sollen alle neuen iPhone-Modelle mit der Notch und dem großen Display des iPhone X ausgestattet sein
Gerüchten zufolge sollen alle neuen iPhone-Modelle in 2018 die Notch des iPhone X erhalten. Dafür spricht auch eine neue Anforderung an iOS-Apps.
6 Tipps für Selfies mit dem iPhone X
Jan Johannsen3
Das iPhone X hält für Selfies besondere Effekte bereit.
Mit dem iPhone X sind dank der TrueDepth-Kamera ganz andere Selfies möglich. Wie ihr sie aufnehmt, erfahrt ihr hier.
So wenig könnte der Nach­fol­ger des iPhone X kosten
Christoph Lübben3
Das iPhone X (Bild) kostet mehr als 1000 Euro – das könnte beim Nachfolger anders werden
Ein iPhone X für die breite Masse: Angeblich veröffentlicht Apple 2018 auch einen günstigeren Ableger – streicht dafür aber ein paar Features.