iPhones laut Umfrage unter Teenagern beliebter denn je

Naja !10
Wie viele der Befragten konkret mit einem iPhone 6s oder dem iPhone 7 liebäugeln, bleibt offen
Wie viele der Befragten konkret mit einem iPhone 6s oder dem iPhone 7 liebäugeln, bleibt offen(© 2015 CURVED)

Apple muss sich um die Absatzzahlen der iPhone 6s-Nachfolger anscheinend keine Gedanken machen – zumindest unter Teenagern. Das ergab eine Umfrage des Marktanalyse-Unternehmens Piper Jaffray. Demnach besitzen 69 Prozent der Befragten mit einem Durchschnittsalter von 16,5 Jahren ein iPhone, wie 9to5Mac berichtet.

Piper Jaffray führt eine derartige Untersuchung alle sechs Monate durch. Dieses Mal wurden 6500 Teenager zu ihren Smartphone-Präferenzen befragt. Das Ergebnis: Seit Ende 2015 ist die Zahl der iPhone-Nutzer noch gestiegen, wenngleich auch nur um einen Prozentpunkt. Das Gleiche gilt für die Antwort nach dem nächsten Smartphone. Genau drei Viertel wollen auch beim nächsten Gerät zu einem iPhone greifen.

Apple Watch die beliebteste Smartwatch

Der Wunsch nach einem Android-Smartphone ist dagegen gering: 19 Prozent gaben an, als nächstes ein Modell mit Googles Mobile-Betriebssystem anschaffen zu wollen. Etwas ausgeglichener ist das Feld in Sachen Tablets. 48 Prozent der befragten Teenager besitzen ein iPad – ein Prozent weniger als ein halbes Jahr zuvor. Hier kann Android also einen leichten Vorsprung verzeichnen.

Allerdings plant die Hälfte, auch künftig ein iPad zu kaufen, 13 Prozent ein iPad mini. Den Erwerb eines Android-Tablets erwägen nur 14 Prozent, während 19 Prozent demnächst lieber zu einem Windows Tablet greifen. Überdies ist die Apple Watch die beliebteste Smartwatch unter Teenagern. Demnach besitzen 72 Prozent der Smartwatch-Nutzer das Apple-Wearable. Insgesamt liegt die Smartwatch-Verbreitung aber nur bei 12 Prozent aller Befragten.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs Max schlägt Galaxy Note 9 im Geschwin­dig­keits-Test
Michael Keller
Apple iPhone Xs Max
Das iPhone Xs Max muss sich im Praxistest gegen das Galaxy Note 9 beweisen. Das Apple-Smartphone kann Apps offenbar schneller öffnen.
macOS Mojave: Sicher­heits­lücke gefähr­det offen­bar eure Daten
Francis Lido
macOS Mojave ist seit Ende September 2018 verfügbar
macOS Mojave ist anscheinend nicht so sicher wie gedacht: Ein Hacker zeigt, wie sich das Adressbuch auslesen lässt.
iPhone Xs: Manche Nutzer klagen über schwa­chen Empfang und WLAN-Probleme
Christoph Lübben2
Das iPhone Xs funktioniert wohl nicht bei allen Nutzern problemlos
Schwacher WLAN- und Mobilfunk-Empfang: iPhone Xs und iPhone Xs Max haben wohl ein Problem mit ihren Antennen. Ein Update könnte Abhilfe schaffen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.