iTunes Radio nicht mehr nur in den USA verfügbar

iTunes Radio bietet seinen Hörern auch Exklusivmaterial
iTunes Radio bietet seinen Hörern auch Exklusivmaterial(© 2014 CC: Flickr / damo1977)

Im September letzten Jahres ging in den USA Apples neuer Online-Radio Dienst iTunes Radio für iPhone, iPad, iPod Touch, PC, Mac und Apple TV an den Start. Zwar war er bisher ausschließlich in den USA verfügbar, doch startet nun scheinbar die versprochene Ausbreitung über den ganzen Erdball. Heute ist, wie appdated.de berichtet, in Australien der Startschuss für iTunes Radio gefallen. So stellt sich doch nur noch die Frage: Wann darf in Deutschland den automatisch personalisierten Musik-Streams gelauscht werden?

Gratis für iTunes Match-Abonnenten

Für diejenigen, die iTunes Radio noch nicht kennen: Der Musik-Streaming-Service besitzt gewisse Ähnlichkeit mit Diensten wie Spotify, arbeitet dabei allerdings stark mit iTunes zusammen. Auf Wunsch werden auf Basis der Songs aus der eigenen iTunes-Bibliothek Radiosender erstellt, die nur zum eigenen Stil passende Songs spielen. Je mehr Ihr iTunes verwendet, desto besser kann das Programm einschätzen, was Euch gefällt und entsprechende Musik für eure Radiosender auswählen. Grundsätzlich ist iTunes Radio gratis und wird über Werbung finanziert. Besitzer eines laufenden iTunes Match-Abonnements hören keinerlei Werbung.

Jetzt Australien und als nächstes Europa?

Mit Australien ist iTunes Radio heute im ersten Land außerhalb der USA an den Start gegangen. Gerüchten zufolge soll Großbritannien schon bald folgen und auch Deutschland soll noch im ersten Quartal 2014 in den Genuss von iTunes Radio kommen. Es ist davon auszugehen, dass vorher noch einige rechtliche Fragen geklärt werden müssen und beispielsweise die GEMA auch noch ein Wörtchen mitzureden hat.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: Darum ist es explo­diert
Michael Keller
Samsung Galaxy Note 7 Akku
Samsung hat seinen Abschlussbericht zur Brandursache beim Galaxy Note 7 veröffentlicht. Demnach war der Akku schuld – in beiden Fällen.
Das Samsung Galaxy S8 wird nicht auf dem MWC vorge­stellt
Marco Engelien
So könnte das Samsung Galaxy S8 aussehen.
Das ist ein Hammer! Samsung lässt den Mobile World Congress 2017 aus. Das nächste Top-Gerät Samsung Galaxy S8 wird nicht in Barcelona vorgestellt.
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !6So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.