iTunes: Will Apple bald HD-Musik-Downloads anbieten?

Her damit !7
Will Apple in Zukunft Musik in einer höheren Qualität zum Download anbieten und sich so von den Streaming-Diensten absetzen?
Will Apple in Zukunft Musik in einer höheren Qualität zum Download anbieten und sich so von den Streaming-Diensten absetzen?(© 2014 iTunes, CURVED Montage)

Erst kürzlich hieß es, dass Apple aufgrund sinkender Download-Zahlen über einen grundlegenden Umbau von iTunes nachdenke. Nun berichtet der Musik-Blogger Robert Hutton darüber, dass Apple bald HD-Musik-Downloads bei iTunes anbieten werde, die eine deutlich besser Tonqualität bieten als das aktuelle Angebot.

Laut Hutton, der seine Quellen nicht weiter angibt, soll Apple bereits seit Jahren darauf bestehen, dass die Plattenlabels ihre Stücke für iTunes in einem 24-Bit-Format zur Verfügung stellen. Bei iTunes können aber nur Audio-Dateien im 16-Bit Format heruntergeladen werden.

Der Plan Apples soll laut dem Branchen-Experten nun sein, im Juni die gigantische Datenbank freizuschalten und jegliches Musikstück auf iTunes zusätzlich in einem qualitativ hochwertigeren Format anzubieten. Passend zum Start der neuen Store-Kategorie sollen zudem klanglich überarbeitete Remastered-Versionen von Led Zeppelin erscheinen.

Musik-Downloads in höherer Qualität sollen auch teurer werden

Ein eher unerfreulicher Punkt in den Ausführungen Huttons betrifft die Preise: Laut der unbekannten Quelle sollen alle hochauflösenden Musikstücke auch teurer werden als die 16-Bit-Songs es bisher waren.

Der Plan, Musik in einer deutlich höheren Qualität anzubieten, macht durchaus Sinn. Erst kürzlich bewies Pono, das Kickstarter-Projekt von Neil Young, dass grundsätzlich ein großes Interesse an besserer Musikqualität besteht. Auch wäre dies ein Merkmal, das iTunes wieder vor die aktuell sehr beliebten Streaming-Angebote von Spotify und Co. bringen könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz für Amazon Echo und Google Home: HomePod immer erfolg­rei­cher
Michael Keller6
Weg damit !6Apples HomePod soll vor allem durch hervorragenden Klang überzeugen
Apple hält sich mit Verkaufszahlen zum HomePod bedeckt. Schätzungen zufolge war der smarte Lautsprecher Anfang 2018 aber erfolgreicher als zuvor.
Smarte Brille: So lange soll Apple noch für die Entwick­lung brau­chen
Lars Wertgen
iDropNews veröffentlichte im Februar eine Visualisierung, wie die AR-Brille von Apple aussehen könnte
Apple lässt sich in der Entwicklung einer smarten Brille Zeit. Ein Analyst verrät, was hinter der Strategie steckt und wann die AR-Brille erscheint.
Samsung macht sich über iPhone X und Dros­se­lung lustig
Lars Wertgen17
Peinlich !15Samsung Galaxy S9 und S9 Plus
Apple und Samsung kämpfen mit harten Bandagen um die Gunst der Smartphone-Nutzer. Das beweist dieser Werbeclip eindrucksvoll.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.