iTunes: Will Apple bald HD-Musik-Downloads anbieten?

Her damit !7
Will Apple in Zukunft Musik in einer höheren Qualität zum Download anbieten und sich so von den Streaming-Diensten absetzen?
Will Apple in Zukunft Musik in einer höheren Qualität zum Download anbieten und sich so von den Streaming-Diensten absetzen?(© 2014 iTunes, CURVED Montage)

Erst kürzlich hieß es, dass Apple aufgrund sinkender Download-Zahlen über einen grundlegenden Umbau von iTunes nachdenke. Nun berichtet der Musik-Blogger Robert Hutton darüber, dass Apple bald HD-Musik-Downloads bei iTunes anbieten werde, die eine deutlich besser Tonqualität bieten als das aktuelle Angebot.

Laut Hutton, der seine Quellen nicht weiter angibt, soll Apple bereits seit Jahren darauf bestehen, dass die Plattenlabels ihre Stücke für iTunes in einem 24-Bit-Format zur Verfügung stellen. Bei iTunes können aber nur Audio-Dateien im 16-Bit Format heruntergeladen werden.

Der Plan Apples soll laut dem Branchen-Experten nun sein, im Juni die gigantische Datenbank freizuschalten und jegliches Musikstück auf iTunes zusätzlich in einem qualitativ hochwertigeren Format anzubieten. Passend zum Start der neuen Store-Kategorie sollen zudem klanglich überarbeitete Remastered-Versionen von Led Zeppelin erscheinen.

Musik-Downloads in höherer Qualität sollen auch teurer werden

Ein eher unerfreulicher Punkt in den Ausführungen Huttons betrifft die Preise: Laut der unbekannten Quelle sollen alle hochauflösenden Musikstücke auch teurer werden als die 16-Bit-Songs es bisher waren.

Der Plan, Musik in einer deutlich höheren Qualität anzubieten, macht durchaus Sinn. Erst kürzlich bewies Pono, das Kickstarter-Projekt von Neil Young, dass grundsätzlich ein großes Interesse an besserer Musikqualität besteht. Auch wäre dies ein Merkmal, das iTunes wieder vor die aktuell sehr beliebten Streaming-Angebote von Spotify und Co. bringen könnte.


Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro 10.5 soll glei­che Pixel­dichte wie das iPad Pro 9.7 besit­zen
Michael Keller
Das iPad Pro 10.5 könnte ab dem dritten Quartal 2017 erhältlich sein
Apple soll an einem iPad Pro 10.5 arbeiten. Zu dem Tablet, das im März 2017 erscheinen könnte, gibt es nun neue Gerüchte bezüglich der Ausstattung.
2017 sollen drei weitere BlackBerry-Smart­pho­nes erschei­nen
Michael Keller
Auf das BlackBerry KeyOne sollen 2017 noch weitere Smartphones folgen
Das BlackBerry KeyOne soll nur eines von mehreren Geräten sein, die TCL 2017 herausbringt. Offenbar sind noch drei neue Smartphones geplant.
iPhone 8 und iPhone 7s sollen USB-C- statt Light­ning-Anschluss erhal­ten
Guido Karsten6
Peinlich !14Das iPhone 7 besitzt im Gegensatz zum aktuellen MacBook Pro keinen USB-C-Anschluss
Setzt Apple beim iPhone 8 jetzt doch auf USB-C? Gerüchten zufolge soll das Unternehmen zum neuen Stecker-Standard wechseln. Detailfragen bleiben aber.