iWatch mit flexiblem Display in zwei Größen erwartet

Her damit9
iWatch
iWatch(© 2014 Martin Hajek)

Die iWatch scheint tatsächlich nah zu sein: Wenige Tage vor dem Apple-Event am 9. September häufen sich Berichte, die ein immer deutlicheres Bild vom erhofften Heilsbringer für den nicht so richtig in die Gänge kommenden Smartwatch-Markt zeichnen.

Dieses Bild umreißt zwei unterschiedlich große Geräte mit einem flexiblen OLED-Display hinter stabilem Saphirglas, diversen Sensoren für Apples Gesundheits-App Health und einem NFC-basierten Bezahldienst. All dies geht bereits aus einem ausführlichen Bericht des Wall Street Journals hervor, der sich auf mit der Sache vertraute Personen stützt.

Mit diesem stimmt die New York Times weitestgehend überein und fügt noch einige Details hinzu. Auf Seiten der Hardware ergänzt deren Bericht eine kabellose Ladestation für die iWatch. Bei der Software soll Apples Smartwatch-Debüt stark auf das neue Feature Handoff setzen, mit dem Inhalte unkompliziert und schnell zwischen iOS 8- und OS X-Geräten weitergereicht werden können.

iWatch-Enthüllung am 9. September, Release erst 2015

In einer umfassenden Analyse zu Apples Plänen für das Special Event am 9. September liefert der renommierte Apple-Kenner Ming-Chi Kuo sogar konkrete Zahlen zur iWatch: 512 MB Arbeitsspeicher und 8 GB Speicherplatz. Den Erwartungen zweier verschieden großer Geräte stimmt auch er zu. Ein weiteres Detail, in dem sich alle drei Berichte einig sind, ist der iWatch-Release, den sie alle erst im kommenden Jahr erwarten, wenngleich Apple seine Smartwatch trotzdem bereits gemeinsam mit dem iPhone 6 vorstellen soll. Was auch immer Apple am 9. September letztendlich präsentieren wird, Ihr könnt es im Livestream verfolgen und im CURVED-Liveticker mitlesen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 Mini: Erwar­tet uns im Okto­ber eine Über­ra­schung?
Francis Lido
So wie in diesem Konzept könnte das iPhone 12 Mini aussehen
Aller Voraussicht nach Mitte Oktober werden die neuen Apple-Smartphones Premiere feiern. Eines davon soll das iPhone 12 Mini sein.
iOS 14: Was bedeu­ten der grüne und der oran­ge­far­bene Punkt auf dem iPhone?
Francis Lido
Gefällt mir24Der orangefarbene Punkt erscheint rechts oben
Ihr wundert euch über einen grünen oder orangefarbenen Punkt auf eurem iPhone? Hier erfahrt ihr, worauf iOS 14 euch damit hinweisen möchte.
iOS 14: Soll­tet ihr mit dem Update lieber bis zum iPhone 12 warten?
Lars Wertgen
War Apple mit dem Update auf iOS 14 voreilig?
Apple rollt iOS 14 aus. Dass der Hersteller nun direkt die iOS 14.2 Beta bereitstellt, sorgt mit Blick auf das kommende iPhone 12 für einige Thesen.