James Bond: Daniel Craig bestätigt Rückkehr für neuen Film

Lange hielten sich die Gerüchte, Daniel Craig würde nicht mehr als James Bond auf der Kinoleinwand zu sehen sein, dann wendete sich offenbar das Blatt und der 49-Jährige schien doch interessiert. Jetzt äußert sich der smarte Brite selbst zu den Gerüchten, wie die FAZ berichtet.

In "The Late Show" nutzte Stephen Colbert die Gelegenheit und stellte seinem Gast die Frage aller Fragen: "Daniel Craig, wirst du als James Bond zurückkehren?", wollte der Moderator am Dienstagabend wissen und bekam eine knappe Antwort. "Ja", sagte der Hollywood-Star und bestätigte die jüngsten Gerüchte: Der alte ist auch der neue James Bond. Schon zuvor hieß es laut Gerüchten, dass Craig für den 25. Bond-Film zugesagt hat. Jetzt ist es offiziell.

Pulsadern aufschneiden

Dass der Schauspieler den legendären Satz "Mein Name ist Bond, James Bond" noch einmal sagen wird, war lange Zeit ungewiss. Unmittelbar nach den Dreharbeiten zu "Spectre" hatte er in einem Gespräch mit dem "Time Out"-Magazin unmissverständlich klar gemacht, dass er für einen weiteren Film nicht zur Verfügung stehe. Er würde sich "eher die Pulsadern aufschneiden", sagte Craig. Die harten Dreharbeiten würden extrem an die Substanz gehen, begründete er seine Aussage.

Drei entscheidende Faktoren dürften für einen Sinneswandel gesorgt haben: Daniel Craig konnte sich zwei Jahre lang von den Bond-Strapazen ausruhen, laut Welt bekommt er zudem eine Gage von umgerechnet 90 Millionen Euro und als Drehbuchautoren ist ein bekanntes Duo mit an Bord, das mit Geschichten rund um "007" vertraut ist. Neal Purvis und Robert Wade arbeiteten bereits bei den vorherigen Bond-Verfilmungen ("Casino Royale", "Ein Quantum Trost", "Skyfall" und "Spectre") mit Daniel Craig zusammen. Der US-Kinostart des nächsten Filmes ist in etwas über einem Jahr am 8. November 2019.


Weitere Artikel zum Thema
o2 hat den güns­tigs­ten Jahres­t­a­rif: 30 GB mobi­les Inter­net ohne Vertrag
ADVERTORIAL
ANZEIGEDatenvolumen ohne Vertrag lohnt sich besonders bei Ausflügen
Gerade für Ausflüge, Streaming unterwegs oder Home Office im Freien ist ein Internet-Paket ohne monatliche Kosten toll. o2 hat das richtige Angebot.
Galaxy S21 und Note 21: Wir haben eine gute und schlechte Nach­richt
CURVED Redaktion
Gefällt mir14Die Note-Serie bleibt Fans auch noch im kommenden Jahr erhalten
Stehen Samsungs Pläne für 2021 fest? Gerüchten zufolge haben wir für Fans der Galaxy-S- und -Note-Reihe eine gute Nachricht. Und eine schlechte.
Ange­bot: Fest­netz-Inter­net zu lahm? o2 Home­spot gibt's aktu­ell güns­ti­ger
ADVERTORIAL
ANZEIGELahmt euer Festnetz-Internet oder habt ihr einen Zweitwohnsitz? Dann könnte sich der o2 Homespot lohnen.
o2 Homespot buchen und 120 Euro sparen: Aktuell bekommt ihr die Festnetz-Internet-Alternative günstiger. Alle Infos gibt es hier.