Jide gibt Remix OS auf: Ende für das PC-Android

Mit dem Remix Mini brachte Jide sogar einen eigenen kleinen Android-PC auf den Markt
Mit dem Remix Mini brachte Jide sogar einen eigenen kleinen Android-PC auf den Markt(© 2015 Jide Tech)

Android-Betriebssystem für X86-PCs wird eingestellt: Das Software-Unternehmen Jide, das durch die Entwicklung einer Android-Version für gewöhnliche PC-Systeme Bekanntheit erlangte, will sich verändern. Da in Zukunft Geschäftskunden im Fokus stehen sollen, werden einige laufende Projekte aufgegeben.

Mit dem Remix OS entwickelte Jide ein Android-System, das auf gewöhnlichen PCs läuft. Zudem wurden mit dem Remix Ultratablet und dem Remix Mini sogar eigene Geräte speziell für diese Software entworfen – und Jide hatte noch weitere Pläne. Diese werden nun aber zu den Akten gelegt, wie auf der offiziellen Webseite zu lesen ist. Wie das Unternehmen auf seiner Webseite mitteilt, wird Jide sich in Zukunft voll auf Geschäftskunden konzentrieren und diese mit Hard- und Softwarelösungen versorgen.

Unterstützer erhalten Geld zurück

Ebenso wie Remix OS für PC-Systeme werden auch die laufenden Entwicklungen von Remix IO und IO+ eingestellt. Hinter letzteren Bezeichnungen verbergen sich TV-Set-Top-Boxen, für die Jide erst im November 2016 erfolgreich über Kickstarter die benötigten Mittel eingesammelt hat. Die handlichen Boxen sollten Streaming ermöglichen und auch als Spielkonsole dienen.

Das Geld, das Unterstützer dem Unternehmen für die Entwicklung der neuen Geräte via Kickstarter und mittels Vorbestellungen zur Verfügung gestellt haben, ist jedoch nicht verloren. Jide zufolge soll ab dem 15. August mit der Rückzahlung der Beträge begonnen werden. Unter Umständen könne der Vorgang bis zu zehn Werktage dauern.


Weitere Artikel zum Thema
Schö­nes Termin­chaos: Google Kalen­der erstrahlt in neuem Design
Christoph Lübben
Google Kalender erhält auf allen Plattformen nach und nach ein neues Design (Bild: altes Design)
Termine ohne Ecken und Kanten: Für den Google Kalender rollt derzeit ein neues Design aus. Dieses liefert euch in erster Linie viele Rundungen.
Das BlackBerry Key 2 LE ist jetzt in Deutsch­land erhält­lich
Francis Lido
Praktisch: Das BlackBerry Key 2 LE bietet euch eine Hardware-Tastatur
Das BlackBerry Key 2 LE hat Deutschland erreicht: Ab sofort könnt ihr das günstige Smartphone mit Tastatur kaufen.
Google Pay: Sind bald Zahlun­gen über QR Codes möglich?
Lars Wertgen
Google Pay gibt es mittlerweile in Deutschland – Geld könnt ihr mit der App aber noch nicht senden
Der Bezahldienst Google Pay wird stetig erweitert: Schon bald sollen Zahlungen über einen QR-Code möglich sein – schnell und bargeldlos.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.