Kein Aprilscherz: CM-Update für OnePlus One verschoben

Peinlich !159
Neue Software fürs OnePlus One lässt noch etwas auf sich warten
Neue Software fürs OnePlus One lässt noch etwas auf sich warten(© 2015 CURVED Montage)

Aus zwei neuen Betriebssystem-Versionen für das OnePlus One wurde keine: Der Hersteller des CyanogenMod-Smartphones hatte eigentlich ein Update auf CyanogenMod 12S und die Veröffentlichung von OxygenOS für März versprochen. Bei verschieben sich nun aufgrund von Verzögerungen bei der Zertifizierung. Neue Release-Termine gibt es nicht.

Für OnePlus' Eigenentwicklung OxygenOS hätte es eigentlich schon am 27. März soweit sein sollen. Doch am Tag des geplanten Releases wurde statt der Software nur eine Stellungnahme im offiziellen OnePlus-Forum veröffentlicht. Darin heißt es, das Betriebssystem sei fertig, voll funktionsfähig und würde bereits auf diversen OnePlus One-Geräten innerhalb des Entwickler-Teams laufen. Qualitätskontrollen für ein Zertifikat von Google und die Lokalisierung in einigen Sprachen würden jedoch einen zeitigen Release verhindern. Auch das Update auf CyanogenMod 12S warte auf ein Zertifikat, ehe es veröffentlicht werden könne.

OnePlus verschenkt Smartphones als Entschädigung

Eigentlich hätten Besitzer des OnePlus One noch Ende März die Qual der Wahl bei der Software ihres Smartphones haben sollen: ein Update auf CyanogenMod 12S, das auf Android 5.0 Lollipop basiert, auf der einen Seite und auf der anderen das Debüt von OnePlus' erstem hauseigenen Betriebssystem OxygenOS. Aus dem versprochenen Doppel-Release am 27. und 30. März wurde nun doch nichts.

Ein anderes Versprechen hat OnePlus jedoch gehalten: Bei der Ankündigung der Release-Termine für OxygenOS und CyanogenMod 12S gelobte der Hersteller, fünf Exemplare seines bislang einzigen Smartphones zu verschenken, wenn die angepeilten Termine verpasst werden sollten. Da dies nun eingetreten ist, hat OnePlus wie angekündigt fünf zufällige Gewinner aus seinem Forum gezogen, die ein neues OnePlus One bekommen – und das ist schließlich gerade erst im Preis gestiegen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7-Update belegt: Mit Nougat wird aus TouchWiz Samsung Expe­ri­ence
Her damit !8Samsung Experience auf dem Galaxy S7 Edge: Mit Android Nougat sagt TouchWiz offenbar Goodbye
Alles anders mit Android Nougat: In der neuesten Beta-Version für das Galaxy S7 soll die Benutzeroberfläche nicht mehr TouchWiz heißen.
Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Diamant­schwarz kommt im Dezem­ber
3
Peinlich !10Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black besitzt offenbar eine spiegelnde Oberfläche
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Flaggschiff könnte im glänzenden Schwarz auf den Markt kommen – inklusive Speicherupgrade.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.