Keynote zum iPad Pro: Apple könnte auch vier neue Mac-Modelle vorstellen

Gerüchten zufolge soll noch 2018 ein neues MacBook Air erscheinen
Gerüchten zufolge soll noch 2018 ein neues MacBook Air erscheinen(© 2014 CC: Flickr/Tim Trueman)

Es gilt als so gut wie sicher, dass Apple auf seiner Keynote am 30.Oktober das iPad Pro (2018) vorstellen wird. Aber auch neue Macs könnten wir dann offenbar zu sehen bekommen, heißt es nun.

Grundlage für diese Vermutung sind laut TechRadar Zertifizierungsanträge, welche die dafür zuständige Behörde EEC veröffentlicht hat. Darin seien insgesamt vier verschiedene Mac-Modelle erwähnt. Bei zwei davon soll es sich um neue Varianten des iMac (2018) handeln. Außerdem taucht in den Anträgen offenbar ein Mac mini (2018) auf. Das vierte erwähnte Gerät soll ein Notebook sein.

Zeigt Apple ein MacBook Air (2018)?

Was für einen Laptop Apple genau zertifizieren lassen hat, ist unklar. Denkbar sei zum einen ein überarbeitetes 12-Zoll-MacBook zu einem günstigeren Preis. Stattdessen könnte der Hersteller auf der Keynote aber auch ein neues MacBook Air vorstellen, das eine Bilddiagonale von 13 Zoll bietet.

Über Letzteres würden sich Apple-Fans sicherlich besonders freuen. Die MacBook-Air-Reihe fand lange Zeit reißenden Absatz und hat quasi im Alleingang das heutzutage angesagte Ultrabook-Segment begründet. Mittlerweile kann das MacBook Air aufgrund veralteter Technik aber nicht mehr mit Geräten anderer Hersteller mithalten.

Die Neuauflage könnte bisherigen Gerüchten zufolge unter anderem eine große Schwachstelle adressieren: Das MacBook Air (2018) soll ein schärferes Display bieten als das aktuelle Modell, das Inhalte mit maximal 1440 x 900 Pixeln darstellt. Ob es wirklich so kommen wird, könnte Apple schon in wenigen Tagen verraten. Fest rechnen solltet ihr aber erst mal nur mit dem iPad Pro (2018).


Weitere Artikel zum Thema
iOS 14 könnt ihr ab sofort auspro­bie­ren: Erste Public Beta ist da
Michael Keller
Auf dem Homescrren des iPhone Xr könnt ihr mit iOS 14 auch Widgets anzeigen
Der Release von iOS 14 naht: Dank der ersten Public Beta könnt ihr das große Update nun bereits vorab auf eurem iPhone ausprobieren.
iPhone 12: Viel mehr Arbeitsspei­cher – aber nicht für alle Modelle?
Michael Keller
Welcher Nachfolger des iPhone 11 wird wie viel Arbeitsspeicher bieten?
Angeblich plant Apple für das iPhone 12 ein deutliches Speicher-Upgrade. Davon sollen aber nicht alle Modelle profitieren.
iOS 14: Darum seht ihr auf iPhone-Selfies bald anders aus
Michael Keller
iOS 14 kommt im Herbst – auch auf das iPhone X (Bild)
Mit iOS 14 erhaltet ihr mehr Kamera-Einstellungen. So könnt ihr zum Beispiel iPhone-Selfies spiegelverkehrt darstellen.