Keynote zum iPad Pro: Apple könnte auch vier neue Mac-Modelle vorstellen

Gerüchten zufolge soll noch 2018 ein neues MacBook Air erscheinen
Gerüchten zufolge soll noch 2018 ein neues MacBook Air erscheinen(© 2014 CC: Flickr/Tim Trueman)

Es gilt als so gut wie sicher, dass Apple auf seiner Keynote am 30.Oktober das iPad Pro (2018) vorstellen wird. Aber auch neue Macs könnten wir dann offenbar zu sehen bekommen, heißt es nun.

Grundlage für diese Vermutung sind laut TechRadar Zertifizierungsanträge, welche die dafür zuständige Behörde EEC veröffentlicht hat. Darin seien insgesamt vier verschiedene Mac-Modelle erwähnt. Bei zwei davon soll es sich um neue Varianten des iMac (2018) handeln. Außerdem taucht in den Anträgen offenbar ein Mac mini (2018) auf. Das vierte erwähnte Gerät soll ein Notebook sein.

Zeigt Apple ein MacBook Air (2018)?

Was für einen Laptop Apple genau zertifizieren lassen hat, ist unklar. Denkbar sei zum einen ein überarbeitetes 12-Zoll-MacBook zu einem günstigeren Preis. Stattdessen könnte der Hersteller auf der Keynote aber auch ein neues MacBook Air vorstellen, das eine Bilddiagonale von 13 Zoll bietet.

Über Letzteres würden sich Apple-Fans sicherlich besonders freuen. Die MacBook-Air-Reihe fand lange Zeit reißenden Absatz und hat quasi im Alleingang das heutzutage angesagte Ultrabook-Segment begründet. Mittlerweile kann das MacBook Air aufgrund veralteter Technik aber nicht mehr mit Geräten anderer Hersteller mithalten.

Die Neuauflage könnte bisherigen Gerüchten zufolge unter anderem eine große Schwachstelle adressieren: Das MacBook Air (2018) soll ein schärferes Display bieten als das aktuelle Modell, das Inhalte mit maximal 1440 x 900 Pixeln darstellt. Ob es wirklich so kommen wird, könnte Apple schon in wenigen Tagen verraten. Fest rechnen solltet ihr aber erst mal nur mit dem iPad Pro (2018).


Weitere Artikel zum Thema
Apple HomePod: Stereo-Musik mit zwei Laut­spre­chern hören
Francis Lido
Ein einzelner HomePod spielt Musik nicht in Stereo ab
Zwei HomePod-Lautsprecher lassen sich für Stereo-Sound miteinander verbinden. Wir verraten euch, wie die Einrichtung funktioniert.
Mit dem iPhone Xr geknipst: Apple zeigt sehens­werte Fotos von Nutzern
Lars Wertgen
Die Kamera des iPhone Xr braucht sich nicht verstecken
Das iPhone Xr verfügt auf der Rückseite nur über eine einzelne Linse. Die Fotoqualität ist dennoch gut, wie Apple nun zeigt.
Siri: Apple denkt offen­bar über einen Offline-Modus nach
Christoph Lübben
Aktuell antwortet euch Siri nur bei bestehender Internetverbindung
Siri ohne Internet verwenden: Einem Apple-Patent zufolge könnte das irgendwann möglich sein. Zumindest bei einigen Sprachkommandos.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.