Kommt die PlayStation 5 mit einer Xbox-Funktion?

Die PlayStation 4 spielt leider keine PS3-Titel ab
Die PlayStation 4 spielt leider keine PS3-Titel ab(© 2016 CURVED)

Branchenexperten erwarten die PlayStation 5 frühestens im Jahr 2020. Das bedeutet allerdings nicht zwangsläufig, dass die Entwicklung der Konsole noch nicht begonnen hat. Videospiel-Experte Tidux hat nun ein Sony-Patent entdeckt, das auf ein Feature der PS5 hinweisen könnte.

Darin ist offenbar eine Art der Abwärtskompatibilität beschrieben – ein Feature, das die PlayStation 4 leider nicht bietet. Auf Microsofts Xbox One ist es dagegen bereits jetzt möglich, Titel der beiden vorangegangenen Konsolen-Generationen zu spielen: Neben Xbox-360-Spielen könnt ihr darauf auch Klassiker der ersten Xbox zocken. Bei der PS4 und deren Pro-Version verzichtete Sony eigenen Aussagen zufolge auf eine Abwärtskompatibilität, da das Feature zwar sehr gefragt sei, im Endeffekt aber nur selten genutzt werde. Die PlayStation 3 ist hingegen zumindest in einigen Ausführungen abwärtskompatibel und lässt euch PS2-Titel spielen.

Microsoft hat die Nase vorn

Die zurzeit wohl angesagteste Konsole ermöglicht es derzeit ebenfalls nicht, Spiele ihrer Vorgänger zu spielen: Nintendo enthält diese Möglichkeit Switch-Besitzern vor, weil ältere Konsolen des Herstellers gänzlich andere Controller haben – so lautet zumindest die offizielle Begründung. Ein kommender kostenpflichtiger Online-Dienst soll es aber dann doch ermöglichen, Klassiker wie Super Mario 3 auf der Nintendo Switch zu spielen.

Für wie wichtig haltet ihr die Abwärtskompatibilität und welche Titel für die PlayStation 4 würdet ihr auch auf der PS5 noch spielen wollen? Oder widmet ihr eure Zeit ohnehin nur den neuesten Spielen? Lasst uns in den Kommentaren wissen, inwiefern das Feature eure Kaufentscheidung beeinflussen würde.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 5 ohne Warten: Next-Gen-Konsole soll schnell laden
Guido Karsten
Der Nachfolger der PS4 könnte Ladebildschirme verbannen
Die PlayStation 5 könnte eine Wunderwaffe gegen Ladebildschirme im Gepäck haben. Sony hat ein entsprechendes Patent schon vor Jahren eingereicht.
Wird die PlaySta­tion 5 güns­tig – und ist die Xbox Scar­lett am Preis Schuld?
Christoph Lübben
Die PlayStation 5 wird zum Release vielleicht 400 Euro kosten – wie die PS4 (Bild)
Wie viel kostet die PlayStation 5? Laut einem Analysten soll sie nicht teurer als die Xbox Scarlett werden. Das wäre gut für euch.
PlaySta­tion 5: Ihr könnt eure Lieb­lings-Games naht­los weiter­spie­len
Christoph Lübben
Praktisch: "Spider-Man" spielen, Gegner an die Wand nageln. Speichern, PS4 ausschalten, PlayStation 5 einschalten und weiterspielen
Ist das überhaupt noch ein Generationswechsel? Die PlayStation 5 kann auch eure PS4-Spielstände übernehmen. Das lässt euch nahtlos weiterzocken.