Kraftwerk: Start-up gewinnt Namensstreit gegen Band

Peinlich !30
Der Kraftwerk-Akku darf sich vorerst weiter Kraftwerk nennen
Der Kraftwerk-Akku darf sich vorerst weiter Kraftwerk nennen(© 2015 Kraftwerk)

Start-up siegt gegen Kult-Band: Ein Brennstoffzellen-Ladegerät namens Kraftwerk darf vom Dresdner Hersteller Ezelleron auch weiterhin unter diesem Namen vermarktet werden, obwohl das der gleichnamigen Band nicht passt.

Ralf Hütter, Gründer der Elektro-Pop-Legende Kraftwerk, muss in einem von ihm angezettelten Rechtsstreit eine erste Niederlage hinnehmen. Denn sein Antrag auf Einstweilige Verfügung wurde vom Landgericht Hamburg abgewiesen, wie Heise Online berichtet. Hütter will dem Start-up-Unternehmen Ezelleron verbieten, ein neu entwickeltes Brennstoffzellen-Ladegerät ebenfalls Kraftwerk zu nennen. Der abgewiesene Antrag ist für das Unternehmen allerdings nur ein Teilerfolg im Rechtsstreit mit der Band.

Kraftwerk-Gründer gibt sich noch nicht geschlagen

Denn Hütter hat neben Deutschland auch in den USA Klage gegen den Energiespeicher-Hersteller eingereicht. Ob er dort Erfolg haben wird, bleibt abzuwarten. Laut Ezelleron-Geschäftsführer Sascha Kühn habe das Landgericht Hamburg entschieden, "dass Geräte, die Strom beispielsweise aus Gas, Wasser, Wind oder Kohle erzeugen, auch weiterhin Kraftwerk genannt werden dürfen". Und das Kraftwerk des Start-ups erzeugt seinen Strom aus handelsüblichem Feuerzeuggas.

Darüber hinaus sei Kraftwerk laut Kühn "eine erklärende Bezeichnung". Aufgrund des positiven Ausgangs vor dem hiesigen Gericht hofft die Firma nun auch auf einen Erfolg vor einem amerikanischen Gericht. Ezelleron habe zudem absolut kein Interesse an einem weltweiten Rechtsstreit und hofft, dass Kraftwerk-Bandchef Hütter seine Klage in den USA zurückzieht. Wer genau wissen möchte, was sich hinter der Brennstoffzelle Kraftwerk verbirgt, der sollte einen Blick auf unseren ausführlichen Bericht über den Feuerzeuggas-Akku werfen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: Green­pe­ace demons­triert auf dem MWC für Neure­lease
Christoph Groth3
Würdet Ihr ein Galaxy Note 7 mit kleinerem Akku kaufen?
Im Rahmen eines Samsung-Events auf dem MWC betrat ein Greenpeace-Mitglied die Bühne. Seine Forderung: Bringt das Galaxy Note 7 neu heraus.
LG G6: 64 GB, draht­lose Lade­funk­tion und Hi-Fi-Audio nicht für Deutsch­land
18
Peinlich !43Das LG G6 soll hierzulande nur 32 GB Speicherplatz besitzen
In Deutschland könnte das LG G6 ohne Hi-Fi-Sound und kabellose Ladefunktion erscheinen. Auch umfasse der interne Speicher hierzulande lediglich 32 GB.
Nintendo Switch kommt ohne Unter­stüt­zung für Blue­tooth-Head­sets
Michael Keller
Peinlich !8Nintendo Switch bietet einen klassischen Kopfhörerausgang
Neue Hiobsbotschaft für Interessenten der Nintendo Switch: Die Konsole unterstützt offenbar keine Bluetooth-Headsets.