Kreativ: Samsung wirbt auf Google mit dem iPhone 6s

Peinlich !78
Samsung führt Apple-Jünger auf die Galaxy S6-Fährte
Samsung führt Apple-Jünger auf die Galaxy S6-Fährte(© 2015 9to5Mac)

Mit einer witzigen Promotion-Aktion sorgt Samsung innerhalb der Google-Suche derzeit für Schmunzeln, indem das Unternehmen gegen das iPhone 6s stichelt. Denn wie 9to5Mac berichtet, führt die Eingabe des Apple-Smartphone-Namens zu einem doch eher unerwarteten Ergebnis.   

Apple-Fans, die neue Informationen über die kommende iPhone-Generation erfahren wollen, könnten bei der Recherche via Google momentan ihr blaues Wunder erleben. Denn aktuellen Berichten zufolge soll bei manchen Personen, die "iPhone 6s" in die Suchleiste eingeben, ein ziemlich unerwartetes Ergebnis angezeigt werden. Dieses offenbart sich in einer Samsung-Anzeige, die den Google-Nutzer darauf hinweist, dass er offensichtlich nach dem falschen Smartphone gesucht hat.

Ursprung der Samsung-Anzeige noch unklar

Denn nach der Eingabe der Bezeichnung "iPhone 6s" bekommen manche User an der Spitze der Suchergebnisse folgende Headline zu lesen: "Awkward You Obviously - Mean S6 - samsung.com", zu Deutsch etwa: "Peinlich, Sie meinen offensichtlich S6". Bislang ist noch unklar, ob das Phänomen der umgeleiteten iPhone 6s-Suche lediglich auf mobilen Geräten auftaucht. Ebenso im Dunkeln liegt, was das Erscheinen der Anzeige auslöst. Cnet hat bereits Samsung kontaktiert, um Näheres über die kuriose Aktion zu erfahren.

Es ist auf jeden Fall eine ebenso humorvolle wie kreative Art und Weise von Samsung, für sein aktuelles Top-Gerät Galaxy S6 zu werben. Dabei haben Sticheleien gegen den großen Konkurrenten Apple durchaus Tradition. So lachten die Südkoreaner bereits in diversen Videos über das iPhone 6 und die Apple Watch oder unterstellten mithilfe des Galaxy Note 4 dem iPhone 6 Plus, eine mittelmäßige Kopie zu sein.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy S6 und Note 5 sollen Android Oreo erhal­ten
Francis Lido4
Her damit !10Samsung plant offenbar ein Oreo-Update für das Galaxy S8
Gute Nachrichten für Besitzer von Galaxy S6 und Note 5: Android Oreo ist anscheinendl im Anmarsch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.