Leak-Foto soll es beweisen: iPhone 6 kommt mit 1 GB RAM

Her damit !645
Offenbar kommt das iPhone 6 auch mit nur 1 GB RAM zurecht
Offenbar kommt das iPhone 6 auch mit nur 1 GB RAM zurecht(© 2014 UNeedTech)

Erst der Aufschrei nach dem Gerücht, jetzt sehen wir offenbar die traurige Bestätigung: Apple wird wohl auch beim iPhone 6 den Arbeitsspeicher nicht erweitern und an seiner 1-GB-Strategie festhalten – zumindest beim kleineren 4,7-Zoll-Modell. Das bestätigt ein Foto-Leak vom angeblichen Innenleben des Smartphones, der eine verräterische Materialnummer zeigt.

Apple hält offenbar an seiner Strategie fest: Ein relativ kleiner Arbeitsspeicher von einem Gigabyte reiche für das optimierte iOS-Betriebssystem völlig aus und halte den Stromverbrauch auf einem niedrigen Niveau – während beispielsweise Anroid-Geräten mit 2 GB oder mehr RAM angeblich schneller die Puste ausgehe und der Speicher nicht optimal genutzt werde. Den Beweis für Apples Pläne liefert laut MacRumors nun ein Foto-Leak des russischen Luxus-Modder Feld & Volk. Die Aufnahme zeigt angeblich den A8-Chip auf der Platine des iPhone 6. Ein findiger Leser des US-Portals hat jetzt eine der sichtbaren Materialnummern entschlüsselt.

Materialnummer liefert Indiz für Hersteller des Arbeitsspeichers

Einem Laien sagt der alphanumerische Code auf dem A8-Chip des iPhone 6 gar nichts. Für Commander.data, Foren-Mitglied bei MacRumors, ist die Sache aber schnell klar: Die Materialnummer entspricht der typischen Produktkodierung des RAM-Herstellers Hynix. An achter Stelle steht demnach, wie viel RAM im System-on-a-Chip (SoC) verbaut ist. Eine „8“, wie auf dem Foto-Leak gerade noch so erkennbar, weist auf einen Arbeitsspeicher von 1 GB hin – ein „B“ stünde hingegen für 2 GB.

Im Forum von MacRumors sind sich jetzt alle einig: Es bleibt wie bei den Vorgängermodellen iPhone 5s und iPhone 5c bei einem Gigabyte Arbeitsspeicher im iPhone 6. Zumindest beim Gerät mit 4,7-Zoll-Bildschirm – und natürlich nur, sofern der Leak von Feld & Volk tatsächlich ein echtes iPhone 6 zeigt. Mehr dürften wir an dem 9. September erfahren, wenn Apple das Smartphone auf seiner Keynote vorstellt.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !6Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten4
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.