Leiser Abschied: Apple entfernt das iPad mini aus dem Store

Unfassbar !21
Die im Apple Store verbleibenden iPads haben alle ein Retina-Display
Die im Apple Store verbleibenden iPads haben alle ein Retina-Display(© 2014 CURVED)

Kein iPad mini mehr im Apple Store: Das Unternehmen aus Cupertino hat nach knapp drei Jahren die erste Mini-Version seines Tablets aus dem Angebot genommen – wodurch die Tablet-Familie von Apple schrumpft.

Das erstmals im Jahr 2012 erschienene Tablet etablierte laut 9to5Mac das sogenannte "Industrial Design", das auch die Nachfolger iPad mini 2 (bekannt als iPad mini Retina) und iPad mini 3 kennzeichnet. Selbst in den größeren, aber ansonsten nahezu baugleichen Modellen iPad Air und dem neuen iPad Air 2 lässt sich diese Designsprache wiederfinden. Sie alle sind noch heute in Apples Online Store erhältlich, das originale iPad mini nun nicht mehr.

Nachfolger vergünstigt

In der letzten Zeit hatte Apple das iPad mini mehrfach im Preis reduziert – mutmaßlich, um damit neben den aktuellen Top-Modellen ein Einsteiger-Gerät in der Tablet-Sparte im Angebot zu haben. So kostete das Gerät in der 16-GB-Version im Oktober 2013 in den USA nur noch 299 Dollar, im Oktober 2014 sank der Preis um weitere 50 Dollar. Anscheinend war es vor allem der Umstand, dass auch die anderen Modelle mittlerweile andernorts günstiger zu haben sind, der Apple zur Einstellung des iPad mini bewogen hat.

Durch den Wegfall des iPad mini bleiben die restlichen Tablets als 64-Bit-Familie mit Retina-Displays zurück – in allen iPads ist entweder der A7- oder der A8X-Prozessor verbaut. Im Refurbished Store von Apple wird der Mini-Veteran von 2012 vermutlich noch eine Weile erhältlich sein. Anschließend seid Ihr auf Drittanbieter angewiesen, wenn Ihr das erste Mini-Tablet von Apple noch erstehen möchtet.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3 und watchOS 3.2 sind da
Marco Engelien1
Her damit !15Apple hat iOS 10.3 und watchOS 3.2 veröffentlicht.
Es gibt neue Software für iPhones, iPads und die Apple Watch. Apple hat die finalen Versionen von iOS 10.3 und watchOS 3.2 zum Download freigegeben.
So schlägt sich das rote iPhone 7 im Kratz­test von JerryRigE­ve­r­y­thing
Guido Karsten2
Weg damit !7iPhone 7 Rot YouTube JerryRigEverything
Das iPhone 7 gibt es nun auch in Rot, doch ändert die Farbe etwas an der Haltbarkeit? Der YouTube-Kanal JerryRigEverything hat das untersucht.
iPhone 8 müsste nach Apples aktu­el­lem Kurs eigent­lich iPhone Pro heißen
4
Das iPhone 8 könnte auch so wie in diesem Konzept aussehen
Noch ist nicht klar, welchen Namen das iPhone 8 erhalten wird. Entsprechend aktueller Gerätebezeichnungen von Apple ist "iPhone Pro" eine Möglichkeit.