Lenovo Smart Assistant: Echo-Konkurrent mit Alexa auf der CES vorgestellt

Her damit !5
Der Lenovo Smart Assistant soll in einer normalen Edition (rechts) und als Harman Kardon Edition (links) erscheinen
Der Lenovo Smart Assistant soll in einer normalen Edition (rechts) und als Harman Kardon Edition (links) erscheinen(© 2017 Lenovo)

Alexa inside: Mit dem Smart Assistant hat Lenovo auf der CES 2017 nun eine Box mit künstlicher Intelligenz vorgestellt, die Amazon Echo Konkurrenz machen könnte: Der intelligente Lautsprecher mit Sprachsteuerung hat nämlich nicht nur optisch Gemeinsamkeiten mit dem Smart Home-Produkt des Versandriesen, wie CNET berichtet.

Auch auf dem Lenovo Smart Assistant hat nämlich die Amazon-KI Alexa das Sagen. Die Sprachsteuerung sollte deshalb genau so funktionieren wie auf dem Echo oder Echo Dot. Die smarte Box wird durch einen Intel Celeron N3060-Prozessor angetrieben, für den Ton sind 360-Grad-Lautsprecher zuständig. Eine Verbindung zum Smartphone wird wie beim Konkurrenzprodukt über die Alexa-App von Amazon hergestellt.

Premium-Sound für 50 Dollar Aufpreis

Dabei werde die Leistung des Hochtöners in der Standardausführung des Lenovo Smart Assistant mit 5 Watt angegeben, wohingegen der Bass es auf 10 Watt bringe. Gegen einen Aufpreis lässt sich allerdings auch eine Harman Kardon Edition in Schwarz erwerben, die angeblich Premium-Soundqualität liefern soll. Wie viel Audioleistung in dieser speziellen Version steckt, ist allerdings noch nicht bekannt.

Der Lenovo Smart Assistant soll zum Preis von 129 Dollar im Handel erscheinen und wäre damit günstiger als die Amazon Echo-Box, die zumindest in Deutschland aktuell 179 Euro kostet. Für die Harman Kardon Edition mit besserem Sound werde ein Aufpreis von rund 50 Dollar fällig – also insgesamt rund 179 Dollar für den Kauf. Ab Mai 2017 soll der intelligente Lautsprecher im Handel erscheinen. Ob und wann ein Release in Deutschland stattfindet, ist noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Lenovo präsen­tiert bieg­sa­mes Smart­phone im Okto­ber 2018
Michael Keller
MWC Lenovo
Lenovo könnte sein biegsames Smartphone schon bald vorstellen: im Oktober 2018. Damit wäre es das erste Unternehmen mit einem Gerät dieser Art.
Lenovo Smart Tab: Android-Tablets in Zukunft mit Amazon Alexa
Sascha Adermann
Die Tablet-Reihe Lenovo Smart Tab kann wie das Lenovo Smart Display (Bild) als smarter Lautsprecher mit Display genutzt werden
Lenovo und Amazon erweitern ihre Partnerschaft. Das Lenovo Smart Tab kommt mit Alexa – und kann sich in ein Echo Show verwandeln.
Moto G5 und G5 Plus erhal­ten Update auf Android Oreo
Michael Keller
Peinlich !9Moto G5 und G5 Plus sind im April 2017 erschienen
Android Oreo rollt langsam aus: In ersten Regionen steht das Update für das Moto G5 und das G5 Plus nun zur Verfügung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.